Büro-Planung im Planungs-Büro: Berliner Büros entwickeln eine neue Einsatzplanung

Einsatzplanung Mitarbeiter (Bild: projo GmbH)

[Gesponserter Beitrag] Zwar sind Architekten und Ingenieure Meister im Planen von Bauprojekten, doch wie plant man die Planung? Auch hier wird ein Plan benötigt, der angibt, welcher Mitarbeiter wann und zu wieviel Prozent an welchem Projekt arbeiten soll. Der Berliner Anbieter der cloudbasierten, all-in-one Bürosoftware projo hat zusammen mit den Büros D/FORM, Hillig Architekten, Kinzo und GRAFT eine Methodik für die „Planung der Planung“ entwickelt. Weiterlesen →

Alternativen zu Zoom: Video-Konferenzen gibt es auch als „Open Source“-Software!

Homeoffice bei Architekten und Ingenieuren? Wie gehen Planungsbüros mit dem Coronavirus-Krise um? (Collage: Internet-fuer-Architekten.de)

Der Video-Konferenz-Anbieter „Zoom“ hat in den letzten Wochen einen rasanten Aufstieg hingelegt. Erst war das Tool auf fast allen Home-Office-Rechnern, danach häuften sich allerdings die Berichte über Datenschutz-Probleme und Sicherheitsmängel. Zoom hat umfangreich nachgebessert, doch viele Nutzer schauen sich dennoch nach Alternativen zu Zoom um. Die gibt es, auch als „Open Source“-Software. Weiterlesen →

Homeoffice: Wie geht das eigentlich? Und wie gehen Architektur- und Ingenieurbüros mit der Coronavirus-Krise um?

Homeoffice bei Architekten und Ingenieuren? Wie gehen Planungsbüros mit dem Coronavirus-Krise um? (Collage: Internet-fuer-Architekten.de)

Deutschland Anfang März 2020: Die Coronavirus-Krise greift um sich. Airlines dünnen ihren Flugplan aus, Messen werden abgesagt. Die ersten Unternehmen haben ihren Mitarbeitern Beschränkungen für Dienstreisen auferlegt. Wie gehen Architektur- und Ingenieurbüros mit der Situation um? Wo gehört das Arbeiten im Homeoffice schon zum Büroalltag und welche Tools eignen sich dafür? Wir haben uns umgehört. Weiterlesen →

thinkproject: SaaS-Anbieter für Bauprojekte übernimmt Common Data Environment-Spezialisten „Conclude“

Symbolbild thinkproject (Hintergrundbild: Artem Sapegin / Unsplash)

thinkproject, SaaS-Anbieter für Bauprojekte, hat den Common Data Environment-Spezialisten Conclude übernommen. Conclude verfügt über einen großen Kundenstamm im Bauherrensegment und langjährige Erfahrung im Kostenmanagement von Projekten. Die Übernahme vergrößert die Kundenbasis von thinkproject und erweitert das Produktportfolio der Gruppe um zusätzliche Lösungen für Bauherren und Bauunternehmen. Weiterlesen →

Digitalisierung konkret: In Wien können seit Juni 2019 Bauanträge online eingereicht werden

In Wien können seit Juni 2019 Bauanträge online eingereicht werden (Screenshot September 2019 von mein.wien.gv.at)

Im Juni 2019 wurde in Wien das Verfahren der neuen „Digitalen Baueinreichung“ präsentiert. Bauanträge können in der österreichischen Hauptstadt seitdem online eingereicht werden. Doch der Online-Bauantrag ist nicht alles: Als nächsten Schritt plant Digitalisierungsstadtrat Peter Hanke ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt, um die Möglichkeiten von Building Information Modeling, Künstlicher Intelligenz und Augmented Reality im sog. „Baubehördlichen Verfahren“ zu nutzen. (Screenshot: mein.wien.gv.at) Weiterlesen →

File-Sharing-Dienst „Sharepa“: Dateien bis zu 5 GB kostenfrei und ohne Registrierung versenden

File-Sharing-Dienst "Sharepa" von RenderThat aus Hamburg (Screenshot September 2019)

Mit dem neuen File-Sharing-Dienst „Sharepa“ lassen sich Dateien bis zu 5 GB Dateigröße kostenfrei und ohne Registrierung versenden. Im Premium-Abo sind 20 Gigabyte Speicherplatz, eine Kommentarfunktion und eine „Download-nach-Bezahlung“-Funktion enthalten. Die Rechenzentren stehen in Deutschland und unterliegen somit auch dem deutschen Datenschutzgesetz. (Screenshot von sharepa.com) Weiterlesen →

Agiles Projektmanagement im Architekturbüro: Methoden und Tools für Planer

Agiles Projektmanagement für Architekten: Projektplanung am Kanban Board (Foto: comzeal / iStock)

Wir alle haben viel zu tun. Um die Vielzahl der Projekte gut zu bewältigen und neue Technologien im Archi­tektur­büro erfolgreich zu implementieren, müssen Planer ihr Prozess­management und teilweise auch ihre Arbeits­weise auf eine neue Basis stellen. Der Gast­beitrag von Edgar Haupt erläutert, wie Architekten dabei von agilen und leanen Methoden und Tools profitieren. (Foto: comzeal/iStock) Weiterlesen →

Projektmanagement-Software aus der Cloud

Projektmanagement-Software factro (Screenshot 12/2018)

Der Markt an branchenübergreifenden Projektmanagement-Tools wächst. Auch wenn laut einer aktuellen Nutzerstudie bisher nur die Hälfte der deutschen KMUs ihre Projekte mit Hilfe einer unterstützenden PM-Software verwaltet, trifft das Thema zurzeit den Nerv vieler Organisationen – auch vieler Architektur- und Ingenieurbüros. Ein Gastbeitrag von Niels Kindl. (Screenshot: factro) Weiterlesen →

Werbefrei und ohne Größenbeschränkung: Ein neuer File-Transfer-Service aus Frankreich

Der Datei-Transfer-Service „Smash“ überzeugt durch interessante Funktionen (keine Größenbeschränkung der zu übertragenden Dateien auch in der kostenlosen Version) und einer werbefreien sowie schlicht gehaltenen Oberfläche. Smash wurde von einer Gruppe Kreativer und Tech-Enthusiasten in Lyon entwickelt und wird inzwischen von mehr als einer Million Menschen in 190 Ländern genutzt. Weiterlesen →

Zeiterfassung im Architekturbüro mit clockodo

[Gesponserter Beitrag] Seit drei Jahren weiß das Architekturbüro ARCHINOA genau, wie viel Zeit Sie in welche Kunden stecken. Ganz egal, ob es sich um Vermessungen handelt oder die Planung von Dachgeschossen, Johann Kaisers Lieblingsprojekte. Der Geschäftsführer hat clockodo eingeführt. Im Wiener Büro läuft das Programm einfach mit und zeigt den Architekten, ob ein Projekt im Budgetrahmen bleibt. Dieser automatisierte Prozess gibt endlich wieder Freiraum für mehr Kreativität und die eigentliche Arbeit. Weiterlesen →

Slack und Evernote im Architekturbüro: Büro-Chat und Informationsaustausch in der Cloud

Evernote im Architekturbüro (Foto: Michael Reisser, Gaus & Knödler Architekten)

Bei Gaus & Knödler werden keine E-Mails mehr verschickt. Das Architekturbüro aus Göppingen hat die interne Kommunikation komplett auf „Slack“ umgestellt. Für das Wissensmanagement, Besprechungsprotokolle und die Digitalisierung von Briefpost kommt „Evernote“ zum Einsatz. Wie das im Einzelnen funktioniert und welche Vorteile sich daraus ergeben, erläutert ein Fachartikel im „Deutschen Architektenblatt“. (Foto: Michael Reisser / Gaus & Knödler) Weiterlesen →