Gehaltsumfrage 2018 der BAK: Das verdienen angestellte Architektinnen und Architekten in Deutschland

Im Mai und Juni 2018 führte das Marktforschungsunternehmen Reiß & Hommerich im Auftrag der Bundesarchitektenkammer eine Gehaltsumfrage unter angestellten Architekten durch.

Gefragt wurde u. a. nach der Hochschulausbildung, den Rahmenbedingungen der beruflichen Tätigkeit und der Charakterisierung des Arbeitgebers, natürlich nach dem Gehalt sowie zu Themen wie dem Arbeitsvertrag, der Arbeitszeit, Überstunden, Urlaubstagen und der Übernahme von Kosten für die berufliche Fort- und Weiterbildung.

Was verdient ein Architekt? Ergebnisse der BAK-Architektenumfrage 2018

Was verdient ein Architekt? Ergebnisse der BAK-Architektenumfrage 2018

Einige Fakten aus der Gehaltsumfrage unter angestellten Architektinnen und Architekten

Hinweis: Aufgrund der besseren Lesbarkeit ist im Folgenden (wie auch sonst hier auf „Internet für Architekten“) nur von „Architekten“ die Rede. Gemeint sind Architektinnen und Architekten. Ich bitte um Verständnis.

  • 16 % der angestellten Architekten haben einen Teil ihrer akademischen Ausbildung im Ausland absolviert.
  • 55 % der (Hochbau-)Architekten sind in Architektur- oder Planungsbüros angestellt, 22 % in der gewerblichen Wirtschaft und 21 % im öffentlichen Dienst.
  • 95 % der angestellten Architekten waren in den letzten 12 Monaten nicht im Ausland tätig.
  • Gehalt: Angestellte Architekten verdienten 2017 durchschnittlich 59.770 EUR brutto (Median: 54.600 EUR)
  • Angestellte Architekten in Architektur- oder Planungsbüros verdienten 2017 durchschnittlich 52.029 EUR brutto (Median: 48.000 EUR)
  • Angestellte Architekten in der gewerblichen Wirtschaft verdienten 2017 durchschnittlich 77.250 EUR brutto (Median: 70.000 EUR)
  • Die höchsten Brutto-Jahresgehälter in Architektur- oder Planungsbüros wurden in Büros mit 50 und mehr tätigen Personen gezahlt (durchschnittlich 55.000 EUR)
  • Ein „13. Monatsgehalt“ erhielten 2017 16 % der Angestellten in Architektur- oder Planungsbüros, 27 % in der gewerblichen Wirtschaft und 28 % im öffentlichen Dienst.
    (Weihnachtsgeld zahlten 29 % der Arbeitgeber in Architektur- oder Planungsbüros, 35 % in der gewerblichen Wirtschaft und 69 % im öffentlichen Dienst.)
Altersstruktur und Arbeitsort der Befragten – Gehaltsumfrage Architekten 2018 (Grafik: Reiss & Hommerich für die Bundesarchitektenkammer)

Je älter, desto öffentlicher :-) Altersstruktur und Arbeitsort der Befragten – Gehaltsumfrage Architekten 2018 (Grafik: Reiss & Hommerich für die Bundesarchitektenkammer)

  • 10 und mehr Überstunden leisteten 14 % der Angestellten in Architektur- oder Planungsbüros, 24 % in der gewerblichen Wirtschaft und 8 % im öffentlichen Dienst.
  • In 29 % der Architektur- und Planungsbüros werden die Überstunden nicht abgegolten. In 52 % der gewerblichen Unternehmen ebenfalls nicht (öffentlicher Dienst: 8 %).
  • Angestellte in Planungs- und Architekturbüros haben durchschnittlich 27,2 Tage Urlaub, in der gewerblichen Wirtschaft 29,4 Tage und im öffentlichen Dienst 30,2 Tage.
  • Fortbildungskosten: Sie werden für 51 % der angestellten Architekten in Architektur- oder Planungsbüros übernommen, bei 68 % in der gewerblichen Wirtschaft und bei 79 % im öffentlichen Dienst.

Ergebnisse der Architekten-Gehaltsumfrage herunterladen

Die sehr interessanten Ergebnisse der Gehaltsumfrage können – sowohl für alle angestellten Planer, als auch separat aufgeteilt nach Hochbauarchitekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplanern und beamteten Architekten – auf der Website der BAK als ausführliche PDF-Dateien heruntergeladen werden. Die Ergebnisse der Gehaltsumfrage 2018 beziehen sich auf das Jahr 2017. Ebenfalls stehen auf bak.de die Daten für die Berichtsjahre 2014, 2012 und 2009 bereit.

Insgesamt beteiligten sich an der Mitgliederbefragung im Frühsommer 2018 9.792 angestellte und beamtete Kammermitglieder. Die Rücklaufquote betrug 15,5 Prozent. Zur Umfrage, die als Online-Umfrage durchgeführt wurde, waren sowohl die selbstständig tätigen als auch die abhängig beschäftigten Mitglieder aller Architektenkammern der Länder, insgesamt 101.435 Personen.

Link: Gehaltsumfrage 2018 der Bundesarchitektenkammer

Zur Startseite »

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.