Seminar: Facebook, Instagram & Co. für Architekten – Effizientes Büro-Marketing mit Social Media

Profitieren Sie vom "Weiterempfehlungs-Potential" der Sozialen Netzwerke! (Collage: Internet für Architekten)

Das Seminar in Wiesbaden am Mittwoch, 19.06.2019, richtet sich sowohl an Büros, die bereits erste Erfahrungen mit Social Media-Angeboten gemacht haben, als auch an Büros, die sich erstmalig an das Thema „heranwagen“. An konkreten Praxisbeispielen wird gezeigt, wie Architekten und Planungsbüros heute auf den wichtigsten Social-Media-Plattformen mit überschaubarem Zeit- und Kostenaufwand Öffentlichkeitsarbeit betreiben können. Weiterlesen →

Drei einfache Tipps, wie Sie Ihre Büro-Website „Social Media-tauglich“ machen

Profitieren Sie vom "Weiterempfehlungs-Potential" der Sozialen Netzwerke! (Collage: Internet für Architekten)

Soziale Netzwerke mag nicht jeder. Doch diejenigen, die dort aktiv sind, empfehlen gerne Internetseiten an ihr Netzwerk weiter. Ein erheblicher Teil des Informationsaustauschs im Netz spielt sich daher heutzutage auf Plattformen wie Twitter, Facebook oder LinkedIn – das gilt natürlich auch für die Baubranche und die Architekturszene. Dieser Beitrag erläutert, wie Sie das „Teilen“ Ihrer eigenen Internetseiten so bequem und effektiv wie möglich machen. Weiterlesen →

Die „Bundesstiftung Baukultur“ entdeckt die Sozialen Medien für sich

„Mehr Baukultur in sozialen Kanälen“ lautet eine aktuelle Meldung auf der Website bundesstiftung-baukultur.de. Die Bundesstiftung mit Sitz in Potsdam (Foto © Till Budde für die Bundesstiftung Baukultur) ist bereits seit einigen Monaten mit einer eigenen Seite auf Facebook vertreten. Seit Kurzem auch mit einem eigenen Twitter-Profil. Und Vorstand Reiner Nagel hat das Bilder-Netzwerk Instagram für sich entdeckt. Weiterlesen →

Neuer Termin: BDIA-Seminar „Social Media und Web 2.0 für Innenarchitekten“ in Berlin

Anhand von konkreten Praxisbeispielen wird im Seminar am 12.12.2013 gezeigt, wie Innenarchitekten heute auf den wichtigsten Social-Media-Plattformen mit überschaubarem Zeit- und Kosten-Aufwand ihre Projekte präsentieren, Öffentlichkeitsarbeit betreiben sowie die projektbezogene Zusammenarbeit optimieren können. Dabei werden sowohl die „großen“ Plattformen, als auch kleinere Nischen-Angebote vorgestellt. Weiterlesen →

IFTTT: Social Media-Verknüpfungen

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 7 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist.„Put the internet 
to work for you. IFTTT is a service that lets you create powerful connections with one simple statement: Triggers. …“ Mit IFTTT erstellen Sie nützliche Verknüpfungen zwischen Online-Tools und Social Media-Plattformen. Beispiel: Wenn auf Ihrer Website ein neuer Beitrag erscheint, soll dies automatisch auf Twitter und Facebook publiziert werden.

Zur Website

Hootsuite: Social Media Management

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 7 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist.Hootsuite ist ein Social Media Dashboard zum Verwalten und Auswerten mehrerer sozialer Netzwerke gleichzeitig. Es ermöglicht, die Veröffentlichung von Nachrichten und Tweets zentral zu planen (zeitversetztes Publizieren), Erwähnungen des eigenen Büros im Netz nachzuverfolgen und den Traffic zu interessanten Themen in den sozialen Medien zu analysieren.

Zur Website

Twitter Counter

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 7 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist.„Twitter Counter provides statistics of Twitter usage and tracks over 80 million users and counting. Next to that it offers Pro Twitter Stats for even more powerful statistics and sells featured spots on its website to people who want to gain more followers. Twitter Counter also offers a variety of widgets and buttons that people can add to their blogs, websites or social network profiles to show recent Twitter visitors and number of followers.“

Zur Website

Neu auf Twitter: Das individuelle „Kopfzeilenbild“

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 7 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist.Ähnlich wie auf einer Facebook-Seite bzw. auf einem Facebook-Profil kann nun auch bei Twitter jeder Nutzer sich oder seine Marke mit einem eigenem „Kopfzeilenbild“ präsentieren. Das Bild (Idealmaß: 1200 x 600 Pixel) erscheint im Web-Interface sowie auf allen Twitter-eigenen Apps.

Zur Website