Erste Prognosen für die Baubranche: Welche Auswirkungen hat die „Coronavirus-Krise“ auf Bauwirtschaft und Baukonjunktur?

Welche Auswirkungen hat das Coronavirus auf die Baubranche in Deutschland? (Symbolbild / Collage: Internet-fuer-Architekten.de)

Die Spezialisten für Bauwirtschaftsdaten von BauInfoConsult haben zwei Prognose-Szenarien entwickelt, die zeigen, wie heftig das Coronavirus die deutsche Baubrache treffen könnte. Vorab eine vorsichtig optimistische Nachricht aus Düsseldorf: Ein brachialer Einbruch der deutschen Bauwirtschaft ist noch keine ausgemachte Sache. Weiterlesen →

Steigende Nutzungszahlen: Studie über die Social Media-Nutzung von Bauunternehmen

Bei den befragten Bauunternehmern spielt Facebook nur noch eine untergeordnete Rolle (Collage: Internet-fuer-Architekten.de)

Eine aktuelle Studie zeigt: Mittlerweile werden soziale Netzwerke und Online-Medien von immer mehr Bauunternehmen auch geschäftlich genutzt. Und nur jeder fünfte befragte Bauunternehmer gehört 2018 zu den Social-Media-Komplettverweigerern – 2012 war dieser Anteil noch fast doppelt so hoch. Dabei verschwimmen für die meisten Nutzer aus der Baubranche längst private und berufliche Nutzung. Weiterlesen →

Studie: Facebook ist das Seniorenheim unter den Sozialen Medien

Senioren mögen Facebook (Foto: Fred Froese)

Laut einer aktuellen Studie – dem „Social Media-Atlas 2017/18“ – verliert Facebook bei Teenagern weiter an Boden. Zugewinne verzeichnet das Soziale Netzwerk vor allem bei Älteren. Am stärksten fiel der Zuwachs mit 23 Prozentpunkten bei den „Silver Surfern“ ab 60 Jahren aus: Sieben von zehn Onlinern ab 60 nutzen jetzt Marc Zuckerbergs Netzwerk. Foto: Fred Wagner Weiterlesen →

Zum Umgang mit Wissen im Architekturbüro: Eine Ressource, die sich durch Teilung vermehrt (Teil 2 von 2)

Abb. 7 - Struktur und Aufbau (Gastbeitrag: Wissensmanagement in Architekturbüros; Abbildung: Saskja Jagenteufel)

Wissensarbeit kann eingesetzt werden, um den Unternehmenswert eines Planungsbüros nachhaltig zu gestalten und Wissensverlusten entgegen zu wirken. Wissensverluste, beispielsweise durch demographische Veränderungen, Verlust von Mitarbeitern oder Fachkräftemangel, können existenzbedrohlich werden und die Wettbewerbsfähigkeit schmälern.
Im Rahmen ihrer Masterthesis hat Saskja Jagenteufel den Umgang mit Wissen in Architekturbüros untersucht. Die Ergebnisse stellt sie in einem zweiteiligen Gastbeitrag vor. (Abbildung: Saskja Jagenteufel) Weiterlesen →

Zum Umgang mit Wissen im Architekturbüro: Eine Ressource, die sich durch Teilung vermehrt (Teil 1 von 2)

Gastbeitrag: Wissensmanagement in Architekturbüros (Abbildung: Saskja Jagenteufel)

Kaum ein anderer Faktor ist für den Erfolg eines Architekturbüros so entscheidend wie das Wissen der Personen, die dort arbeiten. Wie also können Planungsbüros effizient mit diesem Kapital umgehen, um langfristig eine positive Auswirkung auf die Mitarbeiterzufriedenheit und die Effektivität zu haben und wie stellt sich die aktuelle Situation überhaupt derzeit in deutschen Büros dar?
Im Rahmen ihrer Masterthesis hat Saskja Jagenteufel den Umgang mit Wissen in Architekturbüros untersucht. Die Ergebnisse Ihrer Arbeit stellt sie in einem zweiteiligen Gastbeitrag auf Internet-fuer-Architekten.de vor. (Abbildung: Saskja Jagenteufel) Weiterlesen →

Soziale Netzwerke: Zwei Drittel der über 50-jährigen sind bei Facebook & Co.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 7 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. Von Architekten hört man immer mal wieder die Aussage: „Meine Kunden sind über 50. Die sind nicht auf Facebook.“ Mag sein. Eine aktuelle Bitkom-Studie spricht allerdings dagegen: „Gut zwei Drittel aller Internetnutzer zwischen 50 und 64 Jahren (68 Prozent) haben bei mindestens einem der Dienste ein Profil. 2011 waren es nur 60 Prozent.“ Ein weiteres interessantes Detail der Studie: „Unter den Erwerbstätigen sind Freiberufler und Selbstständige am häufigsten bei sozialen Netzwerken registriert. 84 Prozent von ihnen haben ein Profil bei einem der Dienste.“ Und das sind ja auch durchaus interessante Zielgruppen für ein Planungsbüro …

Zur Website

Umfrage: Marketing & Social Media im Architekturbereich – Jetzt mitmachen!

Sehr geehrte Architektinnen und Architekten,
sehr geehrte Innenarchitektinnen und Innenarchitekten,

haben Sie sich schon einmal Gedanken über Ihre eigene Präsenz im Internet und anderen Medien – sprich Marketing und Social Media gemacht? Im Rahmen meiner Bachelor-Thesis am Lehrstuhl für International Management an der Uni Köln führe ich eine Umfrage zum Thema „Marketing & Social Media im Architekturbereich“ durch. Weiterlesen →

Prognose: Datenverkehr über Smartphone und Tablet-PCs wird weiter wachsen

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 7 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. Stimmt die Prognose des US-Netzwerkausrüsters Cisco, wird der mobile Datenverkehr in den kommenden Jahren weltweit extrem anwachsen. Die vorliegende Statistik des Portals Statista (siehe Grafik) zeigt eine Erhebung für die Jahre 2010 bis 2012 und eine Prognose bis 2017. Laut Cisco wird der mobile Datenverkehr bis zum Jahr 2015 auf monatlich 7,4 Exabyte anwachsen. Die vollständige Studie von Cisco Systems gibt es auch als PDF zum Download.

Facebook, Flickr, Google+, Twitter, XING: Die 20 größten sozialen Netzwerke im Überblick (Infografik)

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 7 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. Michael Kroker berichtet in seinem Blog auf wiwo.de über eine Studie eines amerikanischen Online-Marketing-Anbieters. Sie untersucht die Entwicklung der 20 wichtigsten sozialen Netzwerke weltweit.

Zur Website

Bitkom-Studie: Die Hälfte der deutschen Unternehmen setzt soziale Medien ein

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 8 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. ‚Laut Umfrage sind 38 Prozent aller Unternehmen bislang nicht im Social Web aktiv. 62 Prozent der Befragten in dieser Gruppe sagen zur Begründung, dass sie mit Social Media ihre Zielgruppen nicht erreichen. „Dieser Grund erscheint angesichts der weiten Verbreitung sozialer Medien nicht mehr nachvollziehbar“. (…)‘

Zur Website

Architekten-Studie: Nur 12 % präsentieren eigene Projekte etc. via Social Media | DOCUgroup

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 8 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. „Längst wird in sozialen Online-Netzwerken nicht mehr nur privat geplaudert. Social Media dient zunehmend auch der professionellen Kommunikation. Wie wichtig sind Internetdienste wie Facebook, XING, Twitter und YouTube für Architekten und Bauherren? Eine Studie der Heinze-Marktforschung gibt erstmals Einblick in ihr aktuelles Social-Media-Nutzungsverhalten. …“ (31. Januar 2012)

Zur Website