Bestandssanierung – ökologisch und kosteneffizient

In diesem Seminar werden am Beispiel der Sanierung eines denkmalgeschützten Gründerzeitgebäudes die notwendigen Maßnahmen zum Planen und Realisieren ökologischer und kosteneffizienter und somit nachhaltiger Bestandssanierungen erläutert.

Die Bestandsanierung findet in den letzten Jahren immer mehr Beachtung, da sie eine ressourcenschonende Alternative zum Neubau darstellt. Traurig ist, dass häufig alte Gebäude mit minderwertigen Baustoffen so “modernisiert” wurden, dass später große Schäden zu erwarten sind oder bereits entstanden. Dabei kann mithilfe traditioneller Techniker und Baustoffe in Kombination mit modernem Wissen und Technologien den Gebäuden wieder zu altem Glanz verholfen werden.

Die Spreeplan Projekt UG hat in der Vergangenheit bereits zahlreiche Gebäude vor allem im Denkmalschutz saniert und präsentiert einen Weg, Bestandsgebäude auf ökologische Weise zu sanieren – mit Baustoffen wie Hanf, Lehm und Stroh.

Das Online-Seminar „Bestandssanierung – ökologisch & kosteneffizient“ wird von der Architektenkammer Berlin anerkannt und mit 2 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Minuten) bewertet. Es ist Teil der Seminarreihe “Bauwende umgesetzt”.

Fragestellungen / Themenschwerpunkte

  • Wie saniere ich ein Bestandsgebäude möglichst energieeffizient, ohne viel Technik einzusetzen?
  • Wie gestalte ich die Sanierung ökologisch und gleichzeitig kostengünstig?
  • Wie saniere ich mit nachwachsenden Rohstoffen wie Stroh, Hanf und Lehm ein Gebäude ökologisch? Wie sieht die konkrete Umsetzung aus?
  • Wie vermeide ich Ausführungsfehler und Schäden wie Schimmel nach der Sanierung?
👉🏻 Interessantes Thema? Teilen Sie es mit anderen:

« Zurück zum Webinar-Kalender

Wichtige Hinweise: Die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier aufgeführten Daten können wir leider nicht garantieren. Bitte überprüfen Sie alle Angaben immer auf den Seiten der jeweiligen Anbieter. Und: „Internet für Architekten“ ist NICHT der Veranstalter der hier genannten Webinare. Wir weisen hier lediglich auf diese Veranstaltungen hin.

Zur Startseite »

Kommentare sind geschlossen.