„Reading Architecture / Architektur lesen!“ am 15.10.2020

Datum: 15. Oktober 2020

Uhrzeit: 15:00 bis 18:00 Uhr

Deutsches Architekturmuseum (DAM) und 10 Architekturbuchverlage

Die Frankfurter Buchmesse findet in diesem Jahr ausschließlich digital statt. Anders als in den Messehallen, in denen Fachverlage durch räumliche Nähe und physische Präsenz auf sich aufmerksam machen können, birgt die reduzierte digitale Form ein Risiko für die Architekturbuchverlage, nicht genügend sichtbar zu sein.

Um das Medium Buch trotzdem stärker in der Architekturwelt zu verankern und darüber hinaus gesellschaftlich immer wichtiger werdende Themen wie Mobilität, Wohnen, Freiraum, nachhaltiges Bauen und gerechte Stadtentwicklung für ein breites Publikum zu vermitteln, unterstützt das Deutsche Architekturmuseum (DAM) als verlagsübergreifende Adresse und langjähriger Partner der Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr die Verlage durch ein digitales Veranstaltungsprogramm.

Von Mittwoch, dem 14. Oktober bis Freitag, dem 16. Oktober haben zehn Architekturverlage unter dem Titel „Reading Architecture / Architektur lesen!“ digitale Architekturbuchtage organisiert, deren Abschluss der DAM Architectural Book Award sein wird. In kurzen Beiträgen werden in einem Messe-ähnlichen online-Format Themen, Autoreninnen und Autoren und ihre Bücher präsentiert und live auf dem Youtube-Kanal des DAM übertragen.

Das Programm am 15. Oktober 2020

Moderation: Katrin Voermanek

15:00 Uhr
Die Bodenfrage. Klima, Ökonomie, Gemeinwohl
JOVIS – Buchvorstellung, Gespräch (dt.) Doris Kleilein, Stefan Rettich

Wir leben auf und mit dem Boden. Er ernährt uns und kühlt die Atmosphäre. Wir brauchen ihn zum Wohnen, nutzen ihn in der Freizeit und für die Arbeit – ohne freien Zugang zum Boden ist unser Wirtschaftsmodell nicht denkbar. Seit der Weltfinanzmarktkrise ändert sich dies. Da sich konservative Geldanlagen nicht mehr rentieren, haben sich unsere Böden zu begehrten, international nachgefragten Anlageobjekten entwickelt. Steigende Mieten sind ein Symptom dafür. Im Kern geht es aber um weit mehr: In Frage stehen die soziale Marktwirtschaft und der Erfolg im Umgang mit dem Klimawandel. Stefan Rettich stellt Die Bodenfrage anhand anschaulicher Grafiken vor und diskutiert im Anschluss mit Doris Kleilein.

15:30 Uhr
The Political Church
M BOOKS – Vortrag, Gespräch (dt.) Martin Pohl, Ines Weizman (angefragt), Michael Kraus

Die serbisch-orthodoxe Christerlöserkirche in Prishtina stammt aus den turbulenten Zeiten im Kosovo Mitte der 1990er Jahre, als Slobodan Milošević versuchte, die serbische Kontrolle über die Provinz Kosovo zu festigen. Die ruinöse Zwischenform der nie fertiggestellten Kirche spiegelt einen politischen Zustand wider, der im Rückzug der serbischen Streitkräfte und damit auch dem Sturz des Milošević-Regimes gipfelt — ein temporärer Zustand, konserviert in Architektur. Autor Martin Pohl stellt seine Beobachtungen vor und spricht mit Ines Weizman über den Umgang mit „contested spaces“.

16:00 Uhr
DesignBuild in der Architektur
DETAIL – Buchvorstellung (dt.) Simone Bader (Kuratorin Architekturmuseum TU München) im Gespräch mit Sandra Hofmeister (Chefredakteurin DETAIL)

DesignBuild ist eine Lehrmethode, nach der Studierende an vielen Architekturschulen der Welt konkrete Projekte planen und bauen. Oft finden diese in Entwicklungsländern statt, gelegentlich aber auch vor der eigenen Haustür. Vera Simone Bader ist Herausgeberin von „Experience in Action. DesignBuild in der Architektur“ (Edition DETAIL 2020) und Kuratorin der gleichnamigen Ausstellung. Im Gespräch mit Sandra Hofmeister erläutert sie die Vor- und Nachteile von DesignBuild – und gibt Einblicke in das breite Spektrum an Projekten, das im Buch beschrieben wird.

16:30 Uhr
Architektur + Narrativ
DAV – Gespräch, Anton Markus Pasing, Till Lenecke

Der Deutsche Architektur Verlag stellt sich vor mit anschließender Gesprächsrunde zum Thema Architektur + Narrativ mit Prof. Anton Markus Pasing und Till Lenecke.

17:00 Uhr
Szenografie. Temporäre Architektur vor und in pandemischen Zeiten. Neue Bücher
av edition – Gespräch (dt.) Uwe J. Reinhardt, Philipp Teufel, Janina Poesch, Sabine Marinescu, Petra Kiedaisch

Museen, Ausstellungen und Messen stehen durch die Pandemie vor besonderen Herausforderungen. Wie sieht deren Gestaltung derzeit und in Zukunft aus? Welche neuen Formate und Möglichkeiten entstehen für temporäre Architektur? Herausgeber erörtern diese Fragen anhand ihrer aktuellen Neuerscheinungen zu » Szenografie, » Messedesign und » Ausstellungsgestaltung.

17:30 Uhr
Ludwig Leo: Umlauftank 2
Spector Books – Gespräch (dt.) Gregor Harbusch, Pablo von Frankenberg, Jan Wenzel

Der Umlauftank 2 (UT2, 1967–1974) wurde noch zu Lebzeiten seines Architekten Ludwig Leo unter Denkmalschutz gestellt. Das ikonische Gebäude ist Labor für Strömungsversuche, für architektonische Ausdrucksweisen und, nach seiner Instandsetzung, nun auch für den Umgang mit jungen Denkmalen.

« Zurück zum Webinar-Kalender

Wichtige Hinweise: Die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier aufgeführten Daten können wir leider nicht garantieren. Bitte überprüfen Sie alle Angaben immer auf den Seiten der jeweiligen Anbieter. Und: „Internet für Architekten“ ist NICHT der Veranstalter der hier genannten Webinare. Wir weisen hier lediglich auf diese Veranstaltungen hin.

Zur Startseite »

Meta-Daten

  • Veröffentlicht in:

Kommentare sind geschlossen.