Microsoft bessert nach: Sicherheitsupdate für den Internet Explorer

Für die riskante Sicherheitslücke im “Microsoft Internet Explorer 7” (siehe unsere Meldung vom 17.12.08) hat der Software-Hersteller in fieberhafter Arbeit einen sogenannten “Patch” (also ein Sicherheitsupdate) entwickelt.

Laut Microsoft soll sich der Browser automatisch das Sicherheitsupdate beim Programmstart herunterladen. Somit wäre die Gefahr, dass sich Nutzer des “IE 7” durch das Aufrufen infizierter Websites eine gefährliche Schadsoftware auf den (Windows-)Rechner laden, erst einmal gebannt. Weitere Hintergründe finden Sie in dieser Meldung auf Spiegel Online.

Unser Rat (auch auf die Gefahr hin, dass wir uns wiederholen ;o): installieren Sie sich trotzdem nach Möglichkeit einen Browser, der Ihnen mehr Sicherheit beim Surfen bietet, am besten den Firefox 3.

19.12.2008

Zur Startseite »

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.