Das Wesentliche im Blick? Gmail ordnet den Posteingang neu

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 8 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die eine oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. 

Google hat seinem E-Mail-Dienst Gmail eine Optimierung des Posteingangs spendiert: Das System ordnet eingehende Mails jetzt in verschiedene Ordner vor. So verhindern Aktualisierungen aus den Social Networks oder Werbemails von Amazon & Co. nicht mehr den Blick auf die wichtigsten E-Mail-Nachrichten.

Über einzelnen Reiter über dem Posteingang kann man nun bequem hin- und herklicken. Ich bin gespannt, ob sich das durchsetzt.

« Zurück zum Webinar-Kalender

Wichtige Hinweise: Die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier aufgeführten Daten können wir leider nicht garantieren. Bitte überprüfen Sie alle Angaben immer auf den Seiten der jeweiligen Anbieter. Und: „Internet für Architekten“ ist NICHT der Veranstalter der hier genannten Webinare. Wir weisen hier lediglich auf diese Veranstaltungen hin.

Zur Startseite »

2 Kommentare Ihre Frage oder Ergänzung

  1. Google verschlimmbessert schon wieder einen Dienst. Ich denke, dass man der Mehrheit der Gmail User damit einen Bärendienst erweist. Schade!

  2. Hmm, das sehe ich anders. Ich habe den Eindruck, dass die Aufteilung des Posteingangs sehr praktisch sein kann, weil man schneller die wesentlichen Mails im Blick hat.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.