Oktober 2007: Stefan Braunfels Architekten (München, Berlin)

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 14 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die eine oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. 

Die Website von Stefan Braunfels Architekten (München, Berlin) präsentiert sich mit einer sehr reduzierten Darstellung. Logo und Navigation sind zurückhaltend, die Aufmerksamkeit des Betrachters wird auf die großflächigen Bilder gelenkt, die sich diashow-artig überblenden.

Die Startseite von braunfels-architekten.de
Die Startseite von braunfels-architekten.de

Die “Diashow” bleibt auch sichtbar, wenn man in der Navigation auf eine der Hauptrubriken klickt. Eine interessante Lösung, denn auf diese Weise sind keine “Bereichsstartseiten” erforderlich, wie man sie z. B. von Websites größerer Unternehmen kennt, die in der Regel aber viel inhaltlichen Pflegeaufwand bedeuten.

Logo und Navigation auf der rechten Seite anzuordnen ist zwar etwas ungewöhnlich, aufgrund der extremen “Aufgeräumtheit” des Layouts jedoch kein Problem für die Orientierung.

Die Navigation der Website befindet sich erfreulicherweise ÜBER den Inhalten und ist leicht verständlich gegliedert in die Hauptrubriken Aktuell, Projekte, Wettbewerbe, Büro.
Dahinter verbergen sich jeweils noch 2 bis 4 Unterrubriken. Da die Website ohne eine sog. “Vorschaltseite” (auch “Splashscreen”) auskommt, lassen sich die wesentlichen Inhalte bequem mit 3 Klicks erreichen.

Kleines Manko: Obwohl die Seite (wahrscheinlich) für eine minimale Bildschirmauflösung von 1024 × 768 Pixel ausgelegt ist, kann es bei dieser Bildschirmgröße zu Darstellungsproblemen (Logo nicht sichtbar) kommen, wenn der Besucher z. B. eine Google- oder Lesezeichen-Toolbar in seinem Browser aktiviert hat. Diese verkleinert die für die Darstellung zur Verfügung stehende Fläche und “schneidet” die Seite oben ab.

Rubrik “Projekte” Die umfangreiche Projektliste des Büros kann man sich entweder typologisch oder chronologisch geordnet ansehen, eine gute Idee ist aber vor allem die Möglichkeit, eine ProjektAUSWAHL aufzurufen. Dies ist für alle hilfreich, die sich lediglich einen schnellen Überblick über die Arbeiten des Büros verschaffen wollen.

Da man offensichtlich unterschiedlich lange Seiten vermeiden wollte, sind längere Inhalte, z. B. Projekt-Aufzählungen, nur über eine innerhalb der Seiten befindliche Scrollfunktion erreichbar. Dies sieht zwar schick aus, ist aber nicht unbedingt nutzerfreundlich ist, da unhandlich und ungewohnt.

Sprachswitch englisch: Die komplette Website ist auch in englisch verfügbar. Von jeder Seite kann man auf das englische Pendant und wieder zurück wechseln, ein “Umweg” über die Startseite ist nicht erforderlich. Schön.

Zur Website von Stefan Braunfels Architekten

01.10.2007

« Zurück zum Webinar-Kalender

Wichtige Hinweise: Die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier aufgeführten Daten können wir leider nicht garantieren. Bitte überprüfen Sie alle Angaben immer auf den Seiten der jeweiligen Anbieter. Und: „Internet für Architekten“ ist NICHT der Veranstalter der hier genannten Webinare. Wir weisen hier lediglich auf diese Veranstaltungen hin.

Zur Startseite »

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.