Mai 2008: Dirk Krutke, Berlin

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 14 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die eine oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. 

Der Betreiber dieser “Website des Monats” hat sein Diplom (an der UdK Berlin) noch vor sich, trotzdem bietet er bereits via Internet seine Leistungen an – und das auf einfache und elegante Weise. Die Internetpräsenz von Dirk Krutke dient primär der Präsentation von Referenzen aus dem Bereich Architekturvisualisierung, von Arbeiten für andere Büros sowie eigenen Planungen, die der Berliner ohne Bauvorlagenberechtigung erstellen und umsetzen konnte.

Screenshot eines Projekts auf krutke.de
Screenshot eines Projekts auf krutke.de

Die Website-Inhalte sind über eine horizontal angeordnete Navigation erreichbar. Die Rubrik “aktuell” enthält wirklich aktuelle Einträge, was gerade bei kleineren Büros nicht gerade selbstverständlich ist. In den verschiedenen Projekt-Rubriken werden die Arbeiten von Dirk Krutke übersichtlich und vor allem nicht überladen präsentiert: Ein kurzer Erklärungstext und ein Vorschaubild, das sich per Klick vergrößern lässt bzw. eine kleine Diashow startet – fertig. Völlig ausreichend, um potentiellen Bauherren oder Projektpartnern einen Überblick über die eigene Tätigkeit zu geben. Und auch für die Pflege der Website hat dieses kompakte Format Vorteile: “Das Einstellen eines neuen Projekts dauert nur ein paar Minuten – Bildbearbeitung inklusive” so der Planer.

Aufgebaut ist die Website nicht auf einem herkömmlichen Content-Management-System, sondern auf der (lizenzkostenfrei nutzbaren) Blog-Software WordPress. WordPress zeichnet sich für den “Redakteur” durch eine besonders einfache Handhabung aus. Auf einige Blog-typische Funktionen wurde auf krutke.de bewusst verzichtet, z. B. auf Kommentarfunktionen oder Linklisten in der Seitenspalte.

Die Startseite besteht aus einer Bildermatrix aktueller Projekte. Klickt man auf ein Vorschaubild, öffnet sich eine größere Darstellung des jeweiligen Bildes auf einer Art Layer (leider bisher ohne Bildunterschriften). Diese, sogenannte thickbox-Funktion macht Popup-Fenster überflüssig und ermöglicht ein schnelles Hin- und Herwechseln zwischen den Bildern.

Sehr benutzerfreundlich und marketing-tauglich sind die beiden Funktionen “drucken” und “rss”, die auf jeder Seite angeboten werden. Ein Klick auf “drucken” startet den Druckdialog, über den für das A4-Format optimierte Ausdrucke erstellt werden können. Der Link “rss” ermöglicht, die häufig aktualisierten Inhalte der Website per RSS-Feed zu “abonnieren” – eine Funktion, die man auf Architekten-Websites heutzutage noch viel zu selten findet.

Link: www.krutke.de

Ebenfalls empfehlenswert:

Tweet Seite weiterempfehlen

07.05.2008

« Zurück zum Webinar-Kalender

Wichtige Hinweise: Die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier aufgeführten Daten können wir leider nicht garantieren. Bitte überprüfen Sie alle Angaben immer auf den Seiten der jeweiligen Anbieter. Und: „Internet für Architekten“ ist NICHT der Veranstalter der hier genannten Webinare. Wir weisen hier lediglich auf diese Veranstaltungen hin.

Zur Startseite »

Was ist Ihre Meinung dazu?

Pflichtfelder sind mit * markiert.