Zeiterfassungssystem für das Architekturbüro: Diese 3 Gründe sprechen dafür

Gesponserter Beitrag von WEKA MEDIA

In Deutschland bestehen schon seit Jahren zahlreiche Regelungen zur Arbeitszeiterfassung, die 2019 durch das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) noch weiter verschärft wurden.

Wenn Arbeitgeber nicht mit Lohnnachzahlungen rechnen wollen, müssen sie ein zuverlässiges Zeiterfassungssystem einführen. Nur so kann der Beweispflicht vor Gericht mit detaillierten Stundennachweisen nachgekommen werden.

Die Zeiterfassung für Architekten und Ingenieure (Screenshot: WEKA MEDIA)

Die Zeiterfassung für Architekten und Ingenieure (Screenshot: WEKA MEDIA)

Was bedeutet das für ein Architekturbüro?

Als Arbeitgeber sind Sie jetzt verpflichtet, ein Zeiterfassungssystem im Architekturbüro einzuführen. Diese drei Gründe überzeugen von der Einführung einer digitalen Zeiterfassung:

  1. Mit einer modernen Zeiterfassung werden die rechtlichen Verpflichtungen mühelos erfüllt.
  2. Die Software bringt erhebliche Zeitersparnisse und kann die Arbeitsorganisation wesentlich erleichtern.
  3. Mit einer schnellen und leicht bedienbaren Projektzeiterfassung wird wirtschaftliches Arbeiten sichergestellt.

Die neue Zeiterfassung ZEIT-DOKU gewährleistet nicht nur eine rechtskonforme Zeiterfassung, sondern ist auch speziell auf den Arbeitsalltag im Planungsbüro ausgerichtet.

Online-Zeiterfassung ZEIT-DOKU für Architekturbüros (Grafik: WEKA MEDIA)

Online-Zeiterfassung ZEIT-DOKU für Architekturbüros (Grafik: WEKA MEDIA)

Erfüllen Sie jetzt die rechtlichen Vorgaben zur Zeiterfassung

Arbeitgeber in Deutschland sind nun verpflichtet, die tägliche Arbeitszeit (mit Beginn, Ende und Dauer) der Mitarbeiter zu erfassen. Hintergrund dessen ist, dass nur so geprüft werden kann, ob Ruhezeiten und wöchentliche Höchstarbeitszeit eingehalten werden.

Unter anderem müssen Arbeitszeiten von mehr als 48 Stunden pro Woche und an Sonn- und Feiertagen aufgezeichnet werden. Daneben müssen Ruhezeiten eingehalten werden, wie z. B.:

  • nach 6 Stunden eine Pause von 30 Minuten,
  • zwischen zwei Arbeitstagen eine Pause von 11 zusammenhängenden Stunden.

Mit ZEIT-DOKU setzen Sie das EuGH-Urteil schnell und einfach um. Sie und Ihre Mitarbeiter erfassen Ihre komplette Arbeitszeit – mit nur einem Klick auf den intuitiven Play- bzw. Stopp-Button. Mit ZEIT-DOKU behalten Sie außerdem alle Überstunden, Pausen und Ruhezeiten immer im Blick.

Sie sehen die Tagesarbeitszeit und werden durch ein Ampelsystem gewarnt, wenn gesetzliche Vorgaben überschritten oder Pausen nicht eingehalten wurden.

Die Startseite von ZEIT-DOKU (Screenshot: WEKA MEDIA)

Die Startseite von ZEIT-DOKU (Screenshot: WEKA MEDIA)

Sparen Sie Zeit und erleichtern Sie die Arbeitsorganisation in Ihrem Büro

Ein Zeiterfassungssystem wie ZEIT-DOKU bietet zahlreiche Funktionen, mit denen Sie Ihre Arbeitsabläufe noch effizienter gestalten.

  • Durch digitale Arbeitszeiterfassung können die Zeiten mit nur einem Klick nach Excel exportiert und für Übersichten und Auswertungen weiterverwendet werden.
  • Sie müssen keinen Stundenaufzeichnungen mehr hinterherlaufen. Tages-, Wochen- oder Monatsübersichten werden automatisch erstellt und übermittelt.
  • Sie sehen die Auslastung der Mitarbeiter auf einen Blick und können den Einsatz der Mitarbeiter optimieren.

Lange Büroabende waren gestern! Mit ZEIT-DOKU können Sie Übersichten und Auswertungen der geleisteten Arbeitszeit schnell erstellen. Mit Filtermöglichkeiten gelangen Sie im Handumdrehen zur gewünschten Auswahl. Alle Übersichten können zur Ablage exportiert werden – so haben Sie immer alle Unterlagen für die Buchhaltung parat:

Erfasste Zeiten in der Übersicht (Screenshot: WEKA MEDIA)

Erfasste Zeiten in der Übersicht (Screenshot: WEKA MEDIA)

Mit ZEIT-DOKU wird außerdem der Urlaub einfach und schnell im Team geplant. Mit dem Urlaubsplaner sehen Sie alle Abwesenheiten auf einen Blick – egal ob Urlaub, Krankheit oder Sabbatical. Setzen Sie die zur Verfügung stehenden Mitarbeiter bestmöglich in Ihren Projekten ein. Urlaubstage werden über die Kalenderansicht eingetragen, der Administrator erhält eine Benachrichtigung per E-Mail und kann im Programm den Urlaub genehmigen.

So sorgen Sie für wirtschaftliches Arbeiten

Mit der Erfassung von Arbeitszeit werden die rechtlichen Vorgaben erfüllt. Wichtig ist bei einem Zeiterfassungssystem, das speziell auf Planer zugeschnitten ist, dass Zeiten auch auf Projekte gebucht werden können.

ZEIT-DOKU bietet diese maßgeschneiderte Lösung für Architekten. So können Zeiten direkt auf Projekte und Leistungsphasen gebucht werden. Stunden können ebenfalls als Besondere Leistung erfasst, nach Excel exportiert und der Rechnung beigelegt werden. Arbeitszeit und Projektzeit laufen dabei unabhängig voneinander.

Die Zeiten lassen sich individuell auswerten, sodass ein anschaulicher Soll/Ist-Vergleich jederzeit möglich ist. So behalten Sie die geleisteten Projektstunden im Blick und sorgen für wirtschaftliches Arbeiten.

Sie können unmittelbar prüfen, ob Sie im Zeitplan liegen und ob Ihre Stundenkalkulation mit den geleisteten Stunden übereinstimmt. Darüber hinaus können Sie die Auswertung der erfassten Projektstunden für die nächste Planung und Kalkulation heranziehen. Damit planen Sie die folgenden Projekte effektiver und mit einer zuverlässigen Stunden-Kalkulation.

Auswertung eines Projekts mit ZEIT-DOKU (Screenshot: WEKA MEDIA)

Auswertung eines Projekts mit ZEIT-DOKU (Screenshot: WEKA MEDIA)

Testen Sie jetzt die Vorteile eines Zeiterfassungssystem in Ihrem Büro

Mit der Zeiterfassungssoftware ZEIT-DOKU sind Architekten und Ingenieure für alle rechtlichen Anforderungen gerüstet. Darüber hinaus sorgen Sie für eine effektive und wirtschaftliche Büroführung.

Testen Sie ZEIT-DOKU für Architekten und Ingenieure ganz einfach 30 Tage kostenlos und unverbindlich – so überzeugen Sie sich selbst, wie schnell und einfach Zeiterfassung funktionieren kann!

« Zurück zum Webinar-Kalender

Wichtige Hinweise: Die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier aufgeführten Daten können wir leider nicht garantieren. Bitte überprüfen Sie alle Angaben immer auf den Seiten der jeweiligen Anbieter. Und: „Internet für Architekten“ ist NICHT der Veranstalter der hier genannten Webinare. Wir weisen hier lediglich auf diese Veranstaltungen hin.

Zur Startseite »

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.