Was kann die grüne Infrastruktur in der wachsenden Stadt leisten?

Datum: 15. März 2022
Architektenkammer Rheinland-Pfalz

Stadtentwicklung steht vor erheblichen Herausforderungen. Stadt soll bis 2045 klimaneutral werden, also keine CO²-Emissionen mehr. Das bedeutet klimaneutrale Baustoffe sowie eine klimaneutrale Wärmeerzeugung und Mobilität.

Klimaneutralität ist dabei nicht nur eine Frage der Stadttechnik, sondern auch eine räumliche Frage (Stadt der kurzen Wege, Mischnutzung, 6-Minuten-Stadt) und was Stadt an Energie produzieren kann.

Gleichzeitig steht das Thema Klimaanpassung auf der Agenda. Hitzeangepasste und wassersensible Stadtentwicklung ist eine Zukunftsaufgabe: aber was ist real zu tun?

Wie können neue Flächen für die Klimaanpassung und für ein Mehr an Freiraum in den wachsenden Städten gewonnen werden? Stichworte sind ‚Aus Grau Grün machen‘, ‚Multicodierung‘, ‚Schwammstadt‘ und im ‚Huckepack‘ der städtebaulichen Entwicklung Stadt klimaangepasster gestalten. Hierbei wird der Bogen von der Gesamtstadt bis zum Objekt gespannt.

Anhand von konkreten Beispielen wird gezeigt, wie eine Entkoppelung der Stadt- und Landschaftsentwicklung von negativen Wirkungen auf Klima und Umwelt gelingen kann.

« Zurück zum Webinar-Kalender

Wichtige Hinweise: Die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier aufgeführten Daten können wir leider nicht garantieren. Bitte überprüfen Sie alle Angaben immer auf den Seiten der jeweiligen Anbieter. Und: „Internet für Architekten“ ist NICHT der Veranstalter der hier genannten Webinare. Wir weisen hier lediglich auf diese Veranstaltungen hin.

Zur Startseite »

Meta-Daten

  • Veröffentlicht in:

Kommentare sind geschlossen.