TECEconnects#03 – Urbanität

Datum: 23. November 2021

Uhrzeit: 18:00 Uhr

TECE GmbH · 📺 Livestream

Die Veranstaltungsreihe “TECEconnects” schafft Anknüpfungspunkte. Verbindungen zwischen Menschen, Ideen und Branchen, die sich noch zu wenig berühren. “TECEconnects” steht für interdisziplinären Austausch.

Am 23.11.2021, ab 18:00 Uhr, findet TECEconnects#03 das erste Mal als hybrides Veranstaltungsformat statt. Nach „analog – digital“ und „Perspektiven“ beschäftigen wir uns bei der dritten Ausgabe mit der Urbanität.

Urbanität beschreibt das Städtische – aber wie sieht die Stadt der Zukunft aus? Eben noch pulsierendes Leben in maximaler Verdichtung und kurz darauf verlassene Innenstädte mit ganz neuen Herausforderungen.

Urbanität hat viele Facetten, sie kann aber nur dann entstehen, wenn Diversität zugelassen wird, sie ist die Mischung aus verschiedenen Wohnformen, Gemeinschaftsräumen, Kultur, Büros und Gewerbe. Ein ganz entscheidendes Kriterium für urbanes Leben, wenn nicht gar das Wichtigste, ist die Qualität des öffentlichen Raums, der Ort, an dem sich Menschen begegnen.

TECEconnects ist das Veranstaltungsformat, dass Verbindungen zwischen Menschen, Ideen und Branchen schafft, die sich noch zu wenig berühren. Unsere ReferentInnen werden uns vielfältige Impulse zur Urbanität aufzeigen.

  • Jan und Benjamin Wirth von Wirth Architekten aus Bremen sprechen über die Wiederbelebung der öffentlichen Räume und welche Möglichkeiten er für die Kommunikation und Teilhabe bietet.
  • Antje Steinmüller vom California College of the Arts (CCA) aus San Francisco referiert darüber Raumstrukturen neu zu denken und intelligente Wohnmodelle zu entwerfen.
  • Für Johannes Ernst von steidle architekten aus München ist Urbanität die maximale Verdichtung alles Widersprüchlichen und nichts für Musterschüler.
  • Caroline Eckart von der Eventfabrik aus München zeigt uns wie wichtig es ist Diversität und kulturelle Vielfalt zuzulassen. Urbanität erfordert Visionen, sie zeigt uns wie Mut belohnt wird.
  • Dr. Weert Canzler vom Wissenschaftszentrum Berlin beschäftigt sich mit Sozialforschung und appelliert dafür Funktionen im Städtischen zu integrieren und zeigt uns auf, wie Mobilität mit weniger Autos funktioniert.

Moderiert wird die Veranstaltung von Boris Schade-Bünsow von der Bauwelt. Er ist der Meinung, dass die Urbanität gelingt, wenn wir den öffentlichen Raum mit dem privaten und kommerziellen Raum verbinden und zu einem Ort für soziale Gemeinschaft werden lassen.

Co-Moderator Michael Schuster von TECE stellt im Kontext Cocooning versus Teilhabe die Frage, wie vielfältig zukünftig jeder Einzelne im Kontext der Urbanität ist bzw. sein kann?

« Zurück zum Webinar-Kalender

Wichtige Hinweise: Die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier aufgeführten Daten können wir leider nicht garantieren. Bitte überprüfen Sie alle Angaben immer auf den Seiten der jeweiligen Anbieter. Und: „Internet für Architekten“ ist NICHT der Veranstalter der hier genannten Webinare. Wir weisen hier lediglich auf diese Veranstaltungen hin.

Zur Startseite »

Meta-Daten

  • Veröffentlicht in:

Kommentare sind geschlossen.