Ökologie in Projekten der öffentlichen Hand

Vom Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen wurde 2001 das erste Mal der Leitfaden für nachhaltiges Bauen herausgegeben. Dieser sollte für alle Ausschreibungen des Bundes bindend und für alle Ausschreibungen der Länder orientierend sein. Tatsächlich hat er bis heute kaum Anwendung gefunden.

Ökologisch bauen (Symbolbild; Collage: Internet für Architekten)

Ökologisch bauen (Symbolbild; Collage: Internet für Architekten)

In diesem Seminar werden Hilfestellungen für die nachhaltige Konzeption, Planung und Ausführung von Projekten der öffentlichen Hand gegeben. Diese sollen sicherstellen, dass öffentlich ausgeschriebene und betriebene Bauaufgaben den Nachhaltigkeitsanforderungen des Bundes genügen.

Neben diesen Hilfestellungen zur Arbeitsweise und Qualifizierung stellen wir realisierte Projekte vor und gehen auf spezielle Anforderungen ein.

Das Online-Seminar „Ökologie in Projekten der öffentlichen Hand“ wird von der Architektenkammer Berlin anerkannt und mit 2 Unterrichtseinheiten (1UE = 45 Minuten) bewertet. Das Seminar ist Teil der Seminarreihe “Bauwende umgesetzt“.

Fragestellungen / Schwerpunkte

  • Welche rechtlichen Vorgaben zum nachhaltigen Bauen existieren für Projekte der öffentlichen Hand?
  • Was sind die Vorteile für öffentliche Auftraggeber beim nachhaltigen Bauen und wie können diese vermittelt werden?
  • Welche Aspekte sind bereits bei der Konzeptionierung eines Projektes zu beachten, um ganzheitlich nachhaltige Gebäude zu schaffen?
  • Wie lässt sich nachhaltiges Bauen mit den eingeschränkten Kostenbudgets der öffentlichen Auftraggeber vereinen?
  • Wie müssen Ausschreibungsunterlagen gestaltet werden, um eine ökologische und hochwertige Ausführung zu garantieren?
👉🏻 Interessantes Thema? Teilen Sie es mit anderen:

« Zurück zum Webinar-Kalender

Wichtige Hinweise: Die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier aufgeführten Daten können wir leider nicht garantieren. Bitte überprüfen Sie alle Angaben immer auf den Seiten der jeweiligen Anbieter. Und: „Internet für Architekten“ ist NICHT der Veranstalter der hier genannten Webinare. Wir weisen hier lediglich auf diese Veranstaltungen hin.

Zur Startseite »

Kommentare sind geschlossen.