Dachgeschossausbau – energetisch und feuchteschutztechnisch sicher planen

Datum: 21. September 2020

Uhrzeit: 09:00 bis 16:30 Uhr

Architektenkammer Berlin

Das Online-Seminar befasst sich mit dem Aus- und Umbau beziehungsweise der Erneuerung der Dacheindeckung nach neuer DIN 4108-3.

Einerseits ist die Wohnungsnachfrage nach wie vor groß. Andererseits gilt es, durch die Vermeidung von Überbauung und Versiegelung von Bodenflächen einen ressourcensparenden Umgang mit Baustoffen und Materialien zu ermöglichen. Hier stellt der nachträgliche Dachgeschossausbau und die Reaktivierung bestehender Dachgeschosse eine sinnvolle Alternative zum Neubau dar. Aber auch die wärmeschutztechnische Ertüchtigung von Bestandsdächern bereits beheizter Dachgeschosse kann in Abhängigkeit vom vorhandenen Dämmstandard eine sinnvolle Maßnahme im Rahmen eines Gesamtkonzeptes sein.

Mit dem nachträglichen Einbau von Dämmmaßnahmen ändern sich im Einzelfall erheblich die feuchteschutztechnischen Verhältnisse in den Schichtenfolgen des Daches. Auf Basis der Neufassung der DIN 4108-3 (Oktober 2018) behandelt der Referent im Seminar die sogenannten nachweisfreien Konstruktionen, das detailliertere Glaserverfahren und instationäre Nachweismethoden und erläutert diese an konkreten Fachbeispielen.

Inhalte

  • Wärme- und feuchteschutztechnische Nachweise von Dächern
  • Energetische Ertüchtigungsmaßnahmen im Licht öffentlich-rechtlicher Vorgaben
  • Sinn oder Unsinn von weiteren dämmtechnischen Maßnahmen
  • Mindestwärmeschutz und Schutz vor Überhitzung nach DIN 4108-2
  • Dämmstoffeinbau von außen oder von innen: Welche Folgen und Risiken ergeben sich für die Funktionstauglichkeit?
  • Belüftetes oder nicht belüftetes Dach?
  • Inhalte der neuen DIN 4108-3
  • Nachweisfreie Konstruktionen
  • Glaser-Nachweisverfahren
  • Nachweis auf Basis der DIN EN 15026
  • Empfehlungen

« Zurück zum Webinar-Kalender

Wichtige Hinweise: Die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier aufgeführten Daten können wir leider nicht garantieren. Bitte überprüfen Sie alle Angaben immer auf den Seiten der jeweiligen Anbieter. Und: „Internet für Architekten“ ist NICHT der Veranstalter der hier genannten Webinare. Wir weisen hier lediglich auf diese Veranstaltungen hin.

Zur Startseite »

Kommentare sind geschlossen.