Digitalisierung konkret: In Wien können seit Juni 2019 Bauanträge online eingereicht werden

In Wien können seit Juni 2019 Bauanträge online eingereicht werden (Screenshot September 2019 von mein.wien.gv.at)

Im Juni 2019 wurde in Wien das Verfahren der neuen „Digitalen Baueinreichung“ präsentiert. Bauanträge können in der österreichischen Hauptstadt seitdem online eingereicht werden. Doch der Online-Bauantrag ist nicht alles: Als nächsten Schritt plant Digitalisierungsstadtrat Peter Hanke ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt, um die Möglichkeiten von Building Information Modeling, Künstlicher Intelligenz und Augmented Reality im sog. „Baubehördlichen Verfahren“ zu nutzen. (Screenshot: mein.wien.gv.at) Weiterlesen →

Architektur-Marketing und Inspirations-Austausch: Warum Architekten das Bilder-Netzwerk Pinterest nutzen sollten

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 6 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist.Die Innenarchitekten vom Studio O+A aus San Francisco betreiben ein eigenes Blog und sind auf Facebook und Twitter. Das Büro selbst ist noch nicht auf Pinterest, wie Denise Cherry auf Architizer.com berichtet. Doch verschiedene Büromitglieder betreiben persönliche „Pinboards“ bei dem digitalen Bilder-Pinnwand-Dienst. Sie tauschen Bilder, Materialcollagen und Referenzen untereinander und sogar mit Kunden. Andere Pinterest-Accounts dienen als Inspirationsquelle bei der täglichen Arbeit.

Zur Website

Fotoplattform Flickr: Jetzt mit 1 Terabyte Speicherplatz für Projektfotos und Baustellenbilder

Auf der Foto-Plattform Flickr präsentieren professionelle Fotografen, Agenturen und Unternehmen ihre Fotos. Auch für Architekten und Ingenieure ist die Nutzung von Flickr sinnvoll, z. B. im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Oder um Kunden bequem ganze Bildergalerien zur Verfügung zu stellen – als Alternative zu riesengroßen E-Mails. Weiterlesen →

iPROT: Ein webbasiertes Tool für (Bau-)Besprechungen und Protokolle

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 8 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist.„Baubesprechungsprotokolle und Gesprächsnotizen einfach erfassen, verwalten und verteilen – die neue web- und browserbasierte Software iPROT verspricht genau das. iPROT wurde von Praktikern speziell für das Projektmanagement im Bauwesen konzipiert. …“

Zur Website

So bringen Sie Ordnung ins Internet – Spiegel Online über Social Bookmarking

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 8 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist.„Die Favoritenliste ist so lang, dass man nicht mal ihr Ende findet? Die Lesezeichen auf dem Computer sind stets älter als die auf dem Handy? Derartige Probleme lösen Dienste wie Delicious und Pinboard: Sie speichern die Lieblingslinks einfach online. Vier Angebote im Überblick. …“

Zur Website

Besser Zusammenarbeiten über das Internet: YouTube – Google Apps for Business (Deutsche Demo) – Kurze Version

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 9 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist.Bessere Zusammenarbeit mit webbasierten Anwendungen: Das Video ist mehr ganz neu (Juli 2010), zeigt aber sehr anschaulich die Möglichkeiten von „Google Apps“ im Unternehmen.

Zur Website

Wie arbeitet eigentlich Rudolf D. Klöckner? | Sven Lohmeyer

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 9 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist.„Ich hatte ja angekündigt, mich hier zukünftig auch ein wenig mit Themen wie Arbeitsweisen und Workflows zu befassen. Nun folgen Inhalte. Den Anfang macht ein Interview mit Rudolf David Klöckner, seines Zeichens Urbanist durch und durch, sowie ein geschätzter Freund und Kollege von mir. …“

Zur Website

Das katalanische Architekturbüro Calau & Riera nutzt HP ePrint & Share, um den Entwurfsprozess zu straffen und die Zusammenarbeit zu verbessern

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 9 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist.„Die Möglichkeit, den korrigierten Plan zu scannen, um ihn mit HP ePrint & Share in die Datei einzubauen und an den technischen Zeichner zu schicken“, so Calau, „verleiht uns eine Flexibilität, die wir schon vor Jahren verloren hatten.“

Zur Website

Die Baustellen-Vermittler – Beitrag von Stefanie Backs über conject im Münchner Merkur (PDF)

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 9 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist.„Durchblick am Bau – dafür sorgt die Firma conject. Mit ihrer speziellen Computer-Software bringt sie alle Baustellen- Beteiligten zusammen. Außerdem liefern die Münchner Knowhow für die Nutzung von Gebäuden – auch für den Deutschen Bundestag. …“

Zur Website