Teilzeit, Vollzeit, Kinderbetreuung? Beitrag im DAB zu zeitgemäßen Arbeitsmodellen und den Arbeitsbedingungen in deutschen Architekturbüros

Projektbesprechung im Architekturbüro (Foto: iStock)

Projektbesprechung im Architekturbüro (Foto: iStock)

In einem aktuellen Beitrag des Deutschen Architektenblattes (07/2018) schreibt Rosa Grewe über die Arbeitsbedingungen in Architekturbüros hierzulande. Die seien „nach wie vor miserabel“. Und, so Grewe weiter: „Insbesondere Eltern, die die Selbstausbeutung nicht mehr mitgehen können, werden verdrängt. Doch das kann sich die Branche nicht mehr lange leisten. Fünf Führungskräfte berichten, wie eine neue Arbeitskultur gelingen kann.“

Ein lesenswerter Text. Mit Aussagen zu Arbeitszeitregelungen und Einblicken in die Büros von Jasna Moritz (Partnerin und Geschäftsleiterin, kadawittfeldarchitektur), Eva Schad (Geschäftsführerin und Partnerin, David Chipperfield Architects / Berlin), Torsten Kuß (geschäftsführender Architekt, ARIKON Baugesellschaft), Dörte Gatermann (geschäftsführende Gesellschafterin, GATERMANN + SCHOSSIG Architekten) und Alexandra Hagen (CEO, White Arkitekter).

Link: Beitrag auf dabonline.de

Zur Startseite »

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.