Suchen Sie noch oder arbeiten Sie schon? Drei Tipps zur erfolgreichen Fachkräftegewinnung

Ein Gastbeitrag von Franziska Hain

Das Thema Recruiting ist für Planungsbüros aktuell schwieriger denn je. Der große Bedarf an Fachkräften in der Branche sorgt dafür, dass Architekt:innen und Planer:innen die freie Wahl bei der Jobsuche haben. Wie also geeignete Kanditat:innen finden (und überzeugen)?

Social Media allein bringt keine Mitarbeiter:innen

Ein paar Instagram-Fotos reichen leider nicht aus, um Fachkräfte zu finden. Es ist möglich, Social Recruiting für Ihr Planungsbüro einzusetzen, aber nur als Teil einer umfassenden und langfristigen Strategie.

Dazu gehören Zielgruppenanalyse, Content-Planung, die Auswahl der richtigen Social-Media-Plattformen, das Schalten von Anzeigen sowie der Aufbau einer engagierten Community, um eine große Reichweite und Sichtbarkeit zu generieren.

Es ist auch möglich, auf bezahlte Anzeigen zu verzichten. Um die gekaufte Reichweite zu kompensieren, benötigen Sie jedoch viel Disziplin und einen langen Atem – es kann bis zu einem Jahr dauern, bis Sie die gleichen Interaktionswerte wie mit Anzeigen erzielen.

Um qualifizierte Bewerber:innen anzuziehen, muss Ihre Büro-Website einen Mehrwert bieten (Grafik: Depositphotos.com)

Um qualifizierte Bewerber:innen anzuziehen, muss Ihre Büro-Website einen Mehrwert bieten (Grafik: Depositphotos.com)

Ohne Website keine Bewerber:innen?

Ihre Büro-Website ist ein wichtiger Bestandteil der Recruiting-Strategie, um qualifizierte Bewerber:innen anzuziehen. Die Website sollte Informationen über Ihr Büro, Karrieremöglichkeiten, Bewerbungsverfahren, Mitarbeiter:innenprofile, Diversität und Inklusion sowie Kontaktmöglichkeiten enthalten.

Eine veraltete Website kann abschreckend wirken, daher sollte in eine moderne und benutzer:innenfreundliche Website investiert werden, die auch mobiloptimiert ist und regelmäßig aktualisiert wird.

Eine Social-Recruiting-Strategie sollte immer Hand in Hand mit der Website gehen. Denn was ist schlimmer, als der Bruch zwischen einer „hippen“ Social Media-Präsenz und einer alten Internetseite? Alle Kampagnen, Anzeigen und Links aus Social Media führen auf Ihre Website. Wenn diese nicht dem dort vermittelten Image entspricht, werden Sie keine Bewerbungen bekommen.

Architekt:innen und Planer:innen sind in der Regel an Arbeitsbedingungen interessiert, die ihnen eine gute Work-Life-Balance und die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und Karrieremöglichkeiten weiter zu entwickeln bieten (Grafik: Depositphotos.com)

Bewerber:innen sind in der Regel an Arbeitsbedingungen interessiert, die eine gute Work-Life-Balance bieten – und die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und Karrieremöglichkeiten weiter zu entwickeln. (Grafik: Depositphotos.com)

Obstkorb und Gratis-Getränke locken niemanden mehr

Architekt:innen und Planer:innen sind in der Regel an Arbeitsbedingungen interessiert, die ihnen eine gute Work-Life-Balance bieten – und die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und Karrieremöglichkeiten weiter zu entwickeln.

Wenn Sie Benefits für Ihr Planungsbüro formulieren, denken Sie also in Richtung von:

  • flexiblen Arbeitszeitmodellen,
  • Home-Office-Optionen,
  • Fortbildungs- und Schulungsmöglichkeiten,
  • Mentoring-Programmen,
  • betrieblicher Altersvorsorge,
  • Gesundheits- und Fitnessangeboten
  • sowie Team-Events und sozialem Engagement.

Im Gegensatz zu „traditionellen“ Benefits wie Obstkorb, Tischkicker und gratis Getränken sprechen diese Faktoren Ihre Zielgruppe definitiv mehr an.

Fazit

Sie müssen sich und Ihr Planungsbüro als attraktiven Arbeitgeber präsentieren, um die besten Köpfe anzuziehen. Durch eine kluge Kombination aus Online-Marketing, Employer Branding und gezielten Benefits können Sie das Interesse von Bewerber:innen wecken und Ihr Team erfolgreich erweitern.

Über die Autorin: Franziska Hain

Online-Marketing-Expertin Franziska Hain (Foto: Marcel Hain)

Online-Marketing-Expertin Franziska Hain (Foto: Marcel Hain)

Franziska Hain hat sich darauf spezialisiert, Ingenieur:innen individuelle Websites zu bauen und ihr Online-Marketing zu professionalisieren.

Durch ihre Ausbildung und Erfahrung im Marketing (u. a. als Marketing-Verantwortliche der Fachgebiete Bauwesen und TGA des Beuth Verlags) kann sie nicht nur die technische Umsetzung eines neuen Website-Projektes realisieren, sondern auch den benötigten Content selbst erstellen und ihren Kund:innen strategische Empfehlungen für einen ganzheitlichen Außenauftritt geben.

Kontakt

Website: franziska-hain.de
LinkedIn: linkedin.com/in/franziska-hain

« Zurück zum Webinar-Kalender

Wichtige Hinweise: Die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier aufgeführten Daten können wir leider nicht garantieren. Bitte überprüfen Sie alle Angaben immer auf den Seiten der jeweiligen Anbieter. Und: „Internet für Architekten“ ist NICHT der Veranstalter der hier genannten Webinare. Wir weisen hier lediglich auf diese Veranstaltungen hin.

Zur Startseite »

Was ist Ihre Meinung dazu?

Pflichtfelder sind mit * markiert.