Per Smartphone-App durch die Bayerische Staatsbibliothek in München

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 5 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die eine oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. 

Die Grundrisse komplexer Gebäude findet man heutzutage nicht nur auf den Tafeln von Besucher-Informationssystemen, sondern auch auf Websites und – wie die Bayerische Staatsbibliothek sehr modern beweist – in Smartphone-Apps.

Damit sich Studierende, Touristen und Wissenschaftler nicht verlaufen, hat die Bibliotheksverwaltung eine App produzieren lassen, den „BSB Navigator“. Sie gibt den Besuchern Hilfestellung bei wichtigen Fragen („Wo ist der Zeitschriftenlesesaal? Wo die Cafeteria? Wo befindet sich die ‚Schatzkammer‘?“) und zeigt den Weg zum jeweiligen Ziel an.

Wandelhalle in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

Wandelhalle in der Bayerischen Staatsbibliothek in München (Foto: Wikimedia Commons, Gerd Seidel / Rob Irgendwer)

Mit moderner Technologie werden die Besucher komfortabel und ohne GPS zu mehr als 70 „interessanten Orten“ im Gebäude geführt. Die App erfasst den jeweils aktuellen Standort des Nutzers und lotst ihn auf dem kürzesten Weg zum Ziel. Aktuell sind zudem zwei Touren abrufbar: der „Allgemeine Rundgang“ für Neunutzer und der „Touristische Rundgang“, ein Führer zu den touristischen Highlights der Bayerischen Staatsbibliothek.

In diesem Youtube-Video der Bibliothek wird die Nutzung der neuen App beispielhaft demonstriert:

240 „Beacons“ wissen, wo’s lang geht

Um die Nutzer mit der App durch das Haus zu navigieren, sind sogenannte „Beacons“ (dt. Leuchtfeuer) nötig, da die GPS-Navigation innerhalb von Gebäuden nicht funktioniert. Über 240 dieser zwei Zentimeter großen Signalgeber sind in den Räumen der Bayerischen Staatsbibliothek angebracht. Sie senden in regelmäßigen Intervallen Signale über Bluetooth Low Energy und ermitteln den jeweiligen Standort des App-Nutzers. Die Beacons-Nutzung wurde in einem Studierendenprojekt des Lehrstuhls für angewandte Softwaretechnik der Technischen Universität München erprobt und geht nun mit der iOS-App „BSB Navigator“ in den Echtbetrieb.

Ist die App auf dem Smartphone installiert und Bluetooth aktiviert, kann der Nutzer über den „Bring mich hin“-Button die Navigation starten. Auf Wunsch erhält er während der Navigation über Push-Nachrichten Informationen zu Service und Sehenswürdigkeiten in der Staatsbibliothek. „Wissenschaftler, Studierende, Schüler, allgemeine Öffentlichkeit oder Touristen – die Bayerische Staatsbibliothek hat eine äußerst heterogene Nutzergruppe. Sie alle haben nun die Chance, mit der App sprichwörtlich neue Wege zu gehen. Zum einen, weil der BSB Navigator unsere Nutzer exakt durch das Haus lotst. Zum anderen, weil die Bayerische Staatsbibliothek mit der Indoor-Navigation einen innovativen Service anbietet, der bisher im deutschsprachigen Bibliotheksbereich einmalig ist“, erklärt Dr. Klaus Ceynowa, Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek.

iPhone-Version ist bereits verfügbar, die Android-Variante folgt

Die App kann kostenlos im App Store von Apple heruntergeladen werden. Eine Android-Version soll noch 2016 erscheinen.

Screenshot: Die Smartphone-App der Bayerischen Staatsbibliothek auf itunes.apple.com

Screenshot: Die Smartphone-App der Bayerischen Staatsbibliothek auf itunes.apple.com

« Zurück zum Webinar-Kalender

Wichtige Hinweise: Die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier aufgeführten Daten können wir leider nicht garantieren. Bitte überprüfen Sie alle Angaben immer auf den Seiten der jeweiligen Anbieter. Und: „Internet für Architekten“ ist NICHT der Veranstalter der hier genannten Webinare. Wir weisen hier lediglich auf diese Veranstaltungen hin.

Zur Startseite »

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.