Nachgefragt: Die Facebook-Seite als Bautagebuch

Marcel Gauggel führt das Architekturbüro Gauggel in Krauchenwies (Baden-Württemberg) mittlerweile in der zweiten Generation. Seit einiger Zeit betreibt das Büro neben einer Website auch eine Unternehmensseite auf Facebook. Wir konnten Marcel Gauggel per Mail ein paar Fragen stellen.

Baustellen-Fotos auf der Facebook-Seite von Planbau Gauggel
Baustellen-Fotos auf der Facebook-Seite von Planbau Gauggel

Herr Gauggel, wie kommt Ihre Unternehmensseite bei Ihren “Fans” an?

“Sehr gut. Die einfache Handhabung mit Bildern ist meiner Meinung nach Hauptgrund dafür, dass Facebook so erfolgreich ist. So auch in unserem Fall. Unsere Bauherren schätzen unsere Facebook-Seite speziell deshalb, weil wir sie als “Bautagebuch” nutzen.

Aha, das ist ja interessant. Wie kam es dazu?

“Die Idee, Facebook als Bautagebuch zu nutzen, entsprang der Tatsache, dass wir Bauherren auch aus größeren Entfernungen haben (z. B. aus Dubai) und diese keine Möglichkeit besitzen, regelmäßig ihre Baustelle zu besuchen. Die ständige Aktualisierung auf unserer Website war zu aufwendig, weshalb wir uns für Facebook entschieden haben.

Fotogalerie: Alle Bilder eines Baustellen-Besuchs im Überblick
Fotogalerie: Alle Bilder eines Baustellen-Besuchs im Überblick

Was sagen Ihre Bauherren zu dieser Idee?

“Die Rückmeldung unserer Bauherrschaft was diese Vorgehensweise anbetrifft ist sehr positiv, wenngleich man eindeutig sagen muss, dass immer noch viele – vor allem ältere Bauherren – diesem Medium sehr skeptisch entgegenstehen und wir diese erst überzeugen mussten. Aus diesem Grund fahren wir in Facebook vollständig anonym.”

Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg!

Link: Die Facebook-Seite von Planbau Gauggel

18.06.2012

Zur Startseite »

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.