Architektur-Marketing und Inspirations-Austausch: Warum Architekten das Bilder-Netzwerk Pinterest nutzen sollten

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 6 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. Die Innenarchitekten vom Studio O+A aus San Francisco betreiben ein eigenes Blog und sind auf Facebook und Twitter. Das Büro selbst ist noch nicht auf Pinterest, wie Denise Cherry auf Architizer.com berichtet. Doch verschiedene Büromitglieder betreiben persönliche „Pinboards“ bei dem digitalen Bilder-Pinnwand-Dienst. Sie tauschen Bilder, Materialcollagen und Referenzen untereinander und sogar mit Kunden. Andere Pinterest-Accounts dienen als Inspirationsquelle bei der täglichen Arbeit.

Zur Website

Suchmaschinenoptimierung durch Social Media: Zehn Tipps für ein gutes Unternehmensprofil auf Google+

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 6 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. „Unternehmen, die in ihrer Social Media-Strategie auf ein Google+ Profil verzichten, verschenken wertvolles Potenzial.“ schreiben die Marketing-Experten auf marketing-boerse.de in einem aktuellen Beitrag. Da ist was dran. Denn ein gut gepflegtes Firmen-Profil auf Google+ verbessert die Sichtbarkeit im Netz – Stichwort Suchmaschinenoptimierung! – und hilft, Interessenten und Kunden zu binden. Die Social Media-Beraterin Laura Wittig erklärt in zehn Tipps, worauf Unternehmen (z. B. Planungsbüros) beim eigenen Profil auf Google+ achten sollten.

Zur Website

Soziale Netzwerke: Zwei Drittel der über 50-jährigen sind bei Facebook & Co.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 7 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. Von Architekten hört man immer mal wieder die Aussage: „Meine Kunden sind über 50. Die sind nicht auf Facebook.“ Mag sein. Eine aktuelle Bitkom-Studie spricht allerdings dagegen: „Gut zwei Drittel aller Internetnutzer zwischen 50 und 64 Jahren (68 Prozent) haben bei mindestens einem der Dienste ein Profil. 2011 waren es nur 60 Prozent.“ Ein weiteres interessantes Detail der Studie: „Unter den Erwerbstätigen sind Freiberufler und Selbstständige am häufigsten bei sozialen Netzwerken registriert. 84 Prozent von ihnen haben ein Profil bei einem der Dienste.“ Und das sind ja auch durchaus interessante Zielgruppen für ein Planungsbüro …

Zur Website

Bilder ins eigene Profil hochladen: Jetzt auch beim Business-Netzwerk LinkedIn

Nicht nur auf XING (siehe Beitrag vom 11.07.2013) gibt es jetzt die Möglichkeit, ergänzend zur eigenen Vita und Profilinformationen auch bunte Bilder zu präsentieren. Der weltweite Marktführer unter den Business Networks, LinkedIn, bietet jetzt ebenfalls den Upload von Grafiken, Videos und Präsentationen an. Gerade für Architekten und Planer eine gute Sache, um mit ein paar visuellen Eindrücken die eigene Arbeit zu vermitteln. Weiterlesen →

Schön bunt: XING stellt die neuen Mitglieder-Profile vor

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 7 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. Die Möglichkeiten der Selbstdarstellung im Business-Netzwerk XING waren lange Zeit eher begrenzt. Recht textlastig und uniform kamen die Seiten in grün-grau daher – was nicht unbedingt nachteilig sein muss. Doch nun führen die Hamburger neue Profilseiten für ihre Mitglieder ein. Sie sollen übersichtlicher sein und mehr Möglichkeiten zur individuellen Selbstdarstellung bieten, u. a. durch ein hübsches Portfolio (Bildergalerie) und die direkte Integration der eigenen Twitter-Meldungen. Klingt gut. Bisher sind nur Beispielseiten zu sehen, doch man kann sich schon für die neuen Profile vormerken lassen.

Zur Website

Fotoplattform Flickr: Jetzt mit 1 Terabyte Speicherplatz für Projektfotos und Baustellenbilder

Auf der Foto-Plattform Flickr präsentieren professionelle Fotografen, Agenturen und Unternehmen ihre Fotos. Auch für Architekten und Ingenieure ist die Nutzung von Flickr sinnvoll, z. B. im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Oder um Kunden bequem ganze Bildergalerien zur Verfügung zu stellen – als Alternative zu riesengroßen E-Mails. Weiterlesen →

Social Intranet: Büro-intern kommunizieren wie auf Facebook

Um in einer Gruppe untereinander zu kommunizieren, ist die klassische E-Mail nicht immer das richtige Werkzeug. Die Abstimmung per Mail ist unflexibel und zeitaufwändig. Soziale Netzwerke für den büro-internen Gebrauch bieten einen alternativen Ansatz für die Kommunikation unter Kollegen oder Projektpartnern: Hier werden wie auf Facebook Informationen veröffentlicht und kommentiert. Natürlich passwort-geschützt und nur für Büro-Mitglieder. Weiterlesen →

Ist Facebook das bessere XING? Interessante Diskussion auf netzwertig.com

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 7 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. „Jahrelang war die Rollenverteilung im Prinzip klar: Xing der Adressspeicher, Facebook das Eventportal. Ein nachlassendes Interesse an Social Networks könnte vor allem Xing schaden. Ein Abgesang, wieder einmal.“ In einem Blog-Beitrag auf netzwertig.com beschäftigt sich Jürgen Vielmeier mit der (in seinen Augen) sinkenden Bedeutung des Business-Netzwerks XING. Er vergleicht Stärken und Schwächen des Hamburger Social Networks mit dem vermeintlichen „Alleskönner“ Facebook. Lesenswert!

Zur Website

Checkliste für den Einsatz sozialer Medien in Unternehmen – STB Web

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 7 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. „Zwar setzen bereits knapp die Hälfte der deutschen Unternehmen Social Media auf die eine oder andere Weise ein, viele Firmen sind jedoch noch unsicher im Umgang mit den neuen Plattformen. Ein BITKOM-Leitfaden hilft weiter. …“

Zur Website

Facebook, Flickr, Google+, Twitter, XING: Die 20 größten sozialen Netzwerke im Überblick (Infografik)

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 7 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. Michael Kroker berichtet in seinem Blog auf wiwo.de über eine Studie eines amerikanischen Online-Marketing-Anbieters. Sie untersucht die Entwicklung der 20 wichtigsten sozialen Netzwerke weltweit.

Zur Website

Instagram für Unternehmen: Tipps und Beispiele für den erfolgreichen Einsatz » t3n News

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 7 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die ein oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. „Das Foto-Sharing-Netzwerk Instagram bekommt immer mehr Bedeutung für Unternehmen. Wir haben uns daher intensiv mit dem Thema beschäftigt und wollen dazu Tipps für den erfolgreichen Auftritt geben und einige schöne Beispiele zeigen. …“

Zur Website