Digitalisierung der Baubranche: thinkproject übernimmt das Projektraumgeschäft der Olmero AG (Schweiz)

Im Rahmen eines Asset Purchase Agreement (APA) hat thinkproject, Europas führender SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, das Projektraumgeschäft der Olmero AG mit Sitz in Glattbrugg (CH) von der schwedischen Byggfakta-Group übernommen.

thinkproject übernimmt Teile der Olmero AG und baut seine führende Position im Markt für Construction Intelligence weiter aus (Foto: thinkproject)

thinkproject übernimmt Teile der Olmero AG und baut seine führende Position im Markt für Construction Intelligence weiter aus (Foto: thinkproject)

Im Jahr 2000 als Spinoff der ETH Zürich lanciert, leistete die Olmero AG Pionierarbeit bei der Digitalisierung der Baubranche in der Schweiz. Heute ist das Unternehmen dort marktführender Anbieter von Online-Bau-Plattformen zur Unterstützung der Kommunikation und des Projektmanagements aller am Bauprojekt Beteiligten.

Mit der teilweisen Akquisition der Olmero AG wird die Schweiz zum global viertgrößten Markt für thinkproject.

10 Milliarden Schweizer Franken pro Jahr umfassen die von Olmero abgewickelten Projekte. Durch die Übernahme von Technologie-Assets, des aktiven Kundenstamms sowie von Vertriebs- und Support-Mitarbeitern von Olmero avanciert die Schweiz zum viertgrößten Markt für thinkproject. Die Leitung der in Gründung befindlichen thinkproject Swiss GmbH mit Sitz in Zürich wird Sébastien Howald, vorher Mitglied der Geschäftsleitung bei Olmero, übernehmen.

thinkproject setzt mit der Akquisition die ambitionierte Expansionsstrategie fort, die auf organischem Wachstum durch die eigenen SaaS (Software as a Service)-Lösungen zur Digitalisierung der Baubranche und auf strategischen Übernahmen basiert. Mit über 450 Mitarbeiter*innen und 18 Büros in 11 Ländern ist thinkproject Marktführer in Europa und Deutschland im Bereich Construction Intelligence.

„Die Übernahme von Assets der Olmero AG ist ein wichtiger Meilenstein in der Expansionsstrategie von thinkproject in Europa“

Gareth Burton, CEO thinkproject

„Olmero ist seit 2002 Vertriebspartner für unsere digitale Projektplattform tpCDE in der Schweiz und hat eine beeindruckende Erfolgsgeschichte vorzuweisen. Zu den Kunden zählen namhafte Bauherren, Generalunternehmen, Unternehmer und Bauzulieferer sowie die führenden Planungs- und Architekturbüros in der Schweiz“ erläutert Gareth Burton.

„Mit dem Zugriff auf unser thinkproject Lösungsportfolio für Construction Intelligence wird die neue thinkproject Swiss GmbH weiter die Digitalisierung der Schweizer Baubranche vorantreiben und den Kunden neue spannende Möglichkeiten aufzeigen“ so der thinkproject CEO.

Mit der Akquisition der Olmero AG avanciert die Schweiz zum global viertgrößten Markt für thinkproject (Logo thinkproject; Hintergrundbild: Artem Sapegin / Unsplash)

Mit der Akquisition der Olmero AG avanciert die Schweiz zum global viertgrößten Markt für thinkproject (Logo thinkproject; Hintergrundbild: Artem Sapegin / Unsplash)

Projekt „Digitale Schweiz“

Die Digitalisierung der Baubranche spielt in der 2016 vom Bundesrat verabschiedeten Strategie „Digitale Schweiz“ eine wichtige Rolle. Gerade im Bereich BIM (Building Information Modeling), d.h. das digital vernetzte Planen, Ausführen und Bewirtschaften von Gebäuden, ergänzen sich nun die langjährige europaweite Expertise von thinkproject und Olmero, die sich in der Schweiz als Pionier und Wegbereiter etabliert haben. Bis 2021 soll die BIM-Methode als Standard für Immobilienprojekte eingeführt werden, bis 2025 ebenfalls für sämtliche Infrastrukturvorhaben.

„Dank dieser neuen unabhängigen Struktur wird thinkproject Schweiz in der Lage sein, sich wieder auf CDE-Lösungen mit hohem Mehrwert zu konzentrieren. Auf diese Weise können wir unseren derzeitigen und zukünftigen Kunden eine breitere und professionellere Palette von Dienstleistungen anbieten. Zusätzlich zu dieser technologischen und strukturellen Stärkung, werden wir mit den international agierenden Teams von thinkproject zusammenarbeiten können, was mehr Kapazität bedeutet, um Innovationen in unsere strategischen Projekte in der Schweiz einzubringen“, sagt Sébastien Howald, designierter Managing Director der neuen thinkproject Swiss GmbH. „Diese neue Möglichkeit entspricht mehr dem, was ich gut kann und was ich gerne tue: Strategien entwerfen, Geschäftsmodelle umsetzen, schnelle Entscheidungen in einem kleinen Team treffen und vor Ort arbeiten.“

Die thinkproject Swiss GmbH wird mit zwei dezidierten Vertriebs- und Support-Teams für die deutschsprachige und französischsprachige Schweiz den nahtlosen Übergang für Bestandskunden sicherstellen.

« Zurück zum Webinar-Kalender

Wichtige Hinweise: Die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier aufgeführten Daten können wir leider nicht garantieren. Bitte überprüfen Sie alle Angaben immer auf den Seiten der jeweiligen Anbieter. Und: „Internet für Architekten“ ist NICHT der Veranstalter der hier genannten Webinare. Wir weisen hier lediglich auf diese Veranstaltungen hin.

Zur Startseite »

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.