Beeindruckende Architekten-Websites auf heinze.de: Fullscreen und Flash, Flash, Flash

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 10 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die eine oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. 

Die Kollegen von heinze.de stellen in ihrer “News”-Rubrik eine Reihe bemerkenswerter Architekten-Websites vor. Alle fünf Beispiele wurden mit der Software “Flash” realisiert (was einige Nachteile mit sich bringt, siehe unten), trotzdem sind sie beeindruckend und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Unter der Überschrift “Grandiose Webauftritte führender Architekturbüros” werden die Websites von vier US-amerikanischen und einem deutschen Büro vorgestellt, darunter das New Yorker Architekturbüro “Studios Go” und “IwamotoScott Architecture” aus San Francisco.

Screenshot der Website von IwamotoScott Architecture aus San Francisco
Screenshot der Website von IwamotoScott Architecture aus San Francisco

Die Seiten sind alle sehr aufwändig gestaltet und mit diversen Spielereien ausgestattet. Nicht immer ist es ganz leicht, mit wenigen Klicks zu den gewünschten Inhalten zu gelangen. Aber dieses “Minus” in Sachen Benutzerfreundlichkeit macht natürlich der grafische Genuss wett: gestalterisch, z. B. im Umgang mit Typografie und guten Fotos, sind alle fünf Beispiele vorbildlich.

Screenshot der Website von Ochs Schmidthuber Architekten, München
Screenshot der Website von Ochs Schmidthuber Architekten, München

Bei aller Pracht ist in meinen Augen der Einsatz der Vektorgrafik- und Animationssoftware Flash kritisch zu sehen: Neben den Mängeln bei der Nutzerfreundlichkeit (u. a. allgemeine Orientierung, Ausdrucken, Setzen von Bookmarks …), sind Websites, die ausschließlich in Flash umgesetzt sind, häufig auch für Suchmaschinen kaum zugänglich. Entsprechend schwer haben es die Büros daher, mit ihren Projekten via Google & Co. “gefunden” zu werden. Bei größeren bzw. etablierteren Büros mag dies ein vernachlässigbares Kriterium sein, ebenso wie die deutlich höheren Kosten, die bei der Produktion einer Flash-Website entstehen (verglichen mit einer klassischen HTML-/CSS-Website).

Link: Zum Beitrag auf heinze.de

10.06.2010

« Zurück zum Webinar-Kalender

Wichtige Hinweise: Die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier aufgeführten Daten können wir leider nicht garantieren. Bitte überprüfen Sie alle Angaben immer auf den Seiten der jeweiligen Anbieter. Und: „Internet für Architekten“ ist NICHT der Veranstalter der hier genannten Webinare. Wir weisen hier lediglich auf diese Veranstaltungen hin.

Zur Startseite »

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.