archimag – Ein neues Architekturmagazin im Netz

Hinweis: Dieser Beitrag wurde vor 12 Jahren veröffentlicht. Es könnte also sein, dass die eine oder andere Information nicht mehr ganz aktuell ist. 

Gastbeitrag von Dipl.-Ing. Sebastian Lauff, Gründer und Herausgeber

“Oh nein – schon wieder ein Architekturmagazin”, wird der eine oder andere denken. Doch archimag.de soll anders sein. Das Blog will Architekten und deren Architektur vorstellen. Dabei soll es bewusst um Alltagsarchitektur gehen und nicht um Rankings, Großbaustellen und Stararchitekten. Architekten können von diesem Projekt profitieren und sich kostenlos präsentieren.

Screenshot von archimag.de
Screenshot von archimag.de

Was ist archimag.de?

Die Internetseiten sind eine Mischung aus Magazin und Blog. Hier werden Architekten und deren Architektur vorgestellt. Abgerundet wird die Mischung durch Nachrichten aus diesem Bereich. Die Zielgruppe von archimag.de sind architekturinteressierte Laien und zukünftige Bauherren. Natürlich ist die Seite auch eine guten Anlaufstelle für Architekten, die mal einen Blick in die Werke der Kollegen werfen möchten. archimag.de will anders zu sein, indem das Thema von einer menschlicheren und persönlicheren Seite angegangen wird. So werden Architekten anhand eines Interviews mit teilweise überraschenden Fragen in der Kategorie “11 Fragen an…” vorgestellt. Die andere Hauptkategorie ist “Vorgestellt”, in der Alltagsarchitektur gezeigt wird. Unter Alltagsarchitektur fallen auf archimag.de Objekte, wie es sie in jeder Stadt gibt: Meist fallen sie nicht auf, bestechen aber oft durch raffinierte architektonische Lösungen. Großes Vorbild für archimag.de ist hierbei der “Tag der Architektur”, der ebenfalls Architekturperlen vorstellt und präsenter macht.

Was bietet archimag.de mir als Architektin oder Architekt?

Sie können sich auf archimag.de sowohl durch die Beantwortung eines Fragebogens als auch mit eigenen Objekten vorstellen. In beiden Fällen ist der Artikel den von Ihnen freigegebenen Kontaktdaten versehen. Vorteil: Sie erhöhen ihre Reichweite und vergrößern so die Chance, neue Kunde zu gewinnen.

Wie kann ich dabei sein?

Um archimag.de aktiv zu nutzen, ist weder eine bestimmte Ranking-Position oder eine bestimmte Bürogröße erforderlich. archimag.de und die Leser sind an den Projekten und Geschichten der Architekten interessiert. Sie können sich jederzeit dem Fragebogen stellen und/oder eigene Projekte vorstellen. Architekturprojekte werden in Form von Texten, Bildern und Plänen vorgestellt. Bei Interesse genügt eine E-Mail an spl@archimag.de.

Link: www.archimag.de

Über den Autor

Sebastian Lauff, Gründer und Herausgeber von archimag.de, hat an der RWTH Aachen Architektur studiert und dort 2002 sein Diplom gemacht. Das Blog-Projekt archimag.de betreibt der 35-jährige Architekt neben seiner Tätigkeit als in einem Kölner Architektur- und Ingenieurbüro.

26.02.2009

« Zurück zum Webinar-Kalender

Wichtige Hinweise: Die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier aufgeführten Daten können wir leider nicht garantieren. Bitte überprüfen Sie alle Angaben immer auf den Seiten der jeweiligen Anbieter. Und: „Internet für Architekten“ ist NICHT der Veranstalter der hier genannten Webinare. Wir weisen hier lediglich auf diese Veranstaltungen hin.

Zur Startseite »

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.