„Web 2.0“ für Architekten und Ingenieure – Teil 2: So nutzen Sie die Online-Plattform XING für Ihr „Networking“

Wie überall in der Wirtschaft gilt auch in der Bau-Branche: wer über die richtigen Beziehungen, das richtige Netzwerk verfügt und die richtigen Leute kennt, hat größere Chancen, mit potentiellen Auftraggebern ins Gespräch und damit auch an Aufträge zu kommen. Eine Möglichkeit, das “Networking” auch über das Internet voranzutreiben, bietet die Kontaktplattform XING, die wir in diesem Teil unserer Serie “Web 2.0 für Architekten und Ingenieure” näher vorstellen.

XING ist seit 2003 online, und mit 1,5 Millionen Mitgliedern der führender Anbieter von Business-Kontaktplattformen in Europa. Der Dienst wurde Ende 2006 von “openBC” in “XING” umbenannt, da dieser Name aus Sicht der Betreiber international besser funktioniert als der alte. Inzwischen existieren viele Länderversionen, u. a. auch für den chinesischen Markt. Gerade wenn Sie sich als Architekt oder Ingenieur auf ausländischen Märkten positionieren möchten, spielt die internationale Ausrichtung eine große Rolle. Aber auch für das Networking im deutschsprachigen Raum bietet XING hervorragende Unterstützung.

Die Mitgliedschaft bei XING ist in 2 Versionen möglich: zum unverbindlichen Kennenlernen eignet sich die kostenlose Grundversion, mit der bereits die wichtigsten Funktionen möglich sind. Unsere Empfehlung: auch wenn Sie zunächst vielleicht noch skeptisch sind, sollten Sie trotzdem unbedingt mit einer kostenlosen Mitgliedschaft starten und Ihr Profil online stellen: Allein die Möglichkeit, von der persönlichen Kontaktseite aus einen Link zur eigenen Büro-Website setzen zu können, lohnt die Anmeldung!

Wer das Netzwerk mit allen seinen interesanten Funktionen nutzen möchte, sollte die Voll-Version (“Premium-Mitgliedschaft”) buchen. Sie bietet vor allem im Bereich Suche und Kommunikation einen höheren Funktionsumfang und ist den monatlichen Preis von momentan 5,95 EUR meiner Meinung nach absolut wert.

Screenshot: Die Profil- bzw. Kontaktseite von Eric Sturm
Screenshot: Die Profil- bzw. Kontaktseite von Eric Sturm

Sich präsentieren und Kontakte knüpfen

Das zentrale Element eines XING-Nutzers ist die sogenannte “Kontaktseite” bzw. das “Profil”. Hier findet man unter dem eigenen Namen ein Foto, die aktuelle Firma, Position, ein kurzer Werdegang sowie Informationen über Hobbies sowie zu Mitgliedschaften in Organisationen. Unter “Ich suche” und “Ich biete” kann jeder Nutzer seine Produkte, Dienstleistungen oder konkrete Kooperationswünsche nennen.

Beispiele: ein Architekt aus Würzburg bietet Beratung zu Niedrigenergie-Häusern, der Inhaber eines Bremer Ingenieurbüros verweist auf seine Erfahrung im Brückenbau. Da alle Einträge auf der Kontaktseite von der systeminternen Suchmaschine erfasst sind, finden “Suchende” schnell die richtigen “Anbieter”.

Das wertvollste ist für die meisten XING-Nutzer die Liste der “bestätigten” Kontakte, die sich ebenfalls auf der Kontaktseite jedes Mitglieds befindet. Dort sind die Namen der Personen aufgelistet, die eine Kontaktanfrage bestätigt haben. Die Kontakte einer Person sagen natürlich viel über diese aus, und viele XING-Nutzer schauen sich zunächst die Kontaktliste einer Person an, bevor sie entscheiden, ob sie ihrerseits mit dieser Person in Kontakt treten möchten. Daher sollte man sorgfältig überlegen, wen man in seine Liste aufnimmt und wen nicht.

Beispiel: Ein Büroinhaber, der in seiner Kontaktliste überwiegend Führungskräfte aus Wirtschaft und Verwaltung hat, macht sicher einen seriöseren Eindruck als einer, der Unmengen von ehemaligen Kommilitonen oder Praktikanten seines Büros als seine “Kontakte” präsentiert.

Wichtig ist (und das gilt auch für alle anderen Einträge auf der Kontaktseite), dass die Angaben, aus denen sich Besucher ein erstes Bild Ihrer Person machen, in sich stimmig und glaubwürdig sind.

Die Angaben auf der Kontaktseite sind öffentlich sichtbar, ähnlich einer kleinen persönlichen Homepage. Viele Angaben lassen sich auch “verstecken”, so kann man z. B. seine Kontakte für andere unsichtbar schalten. Aus unserer Sicht widerspricht dies jedoch dem Gedanken des Networking: es ist ja gerade interessant, zu erfahren, wer zu den Kontakten einer Person gehört, denn hier lassen sich oft interessante Gemeinsamkeiten finden.

Allgemeine Tipps für die Kontaktseite

  • Vollständige und detailllierte Angaben machen, damit bieten Sie viele Gesprächsaufhänger und werden besser gefunden
  • Versuchen Sie, sich nahbar, sympathisch und offen für neue Kontakte darzustellen, dann wird man Sie gerne anspreche
  • Die Inhalte der Kontaktseite werden (wenn dem nicht widersprochen wird) bei Google und anderen Suchmaschinen gelistet. Dies ist aus unserer Sicht ein großes Plus und wir empfehlen, dem nicht zu widersprechen, da so z. B. Internetnutzer, die bei Google nach Ihrem Namen suchen, auch auf Ihr XING-Profil geleitet werden.
  • Link auf die eigene Kontaktseite von der Bürowebsite: Um Internetnutzer, die Ihre Büro-Website besuchen, auch auf Ihre XING-Aktivitäten aufmerksam zu machen, können Sie einfach einen Link von Ihrer Website auf Ihre (oder die der einzelnen Partner) XING-Kontaktseite legen. Sofern diese Besucher ebenfalls XING-Mitglieder sind, können sie schnell mit Ihnen in Kontakt treten, wenn nicht, sehen sie trotzdem einige aussagekräftige Inhalte, sofern Sie dem nicht widersprochen haben (wovon wir nicht ausgehen :o).

Wichtige Elemente der Kontaktseite im Detail

  • Wichtigstes Element auf dieser Seite ist das persönliche Foto. Wer darauf verzichtet, verschenkt eine wertvolle Möglichkeit, seine Persönlichkeit optimal zu präsentieren. Das Foto sollte professionell sein, am besten von einem Fotografen. Immer wieder sieht man bei XING Bilder, die “selbstgemacht” oder “witzig” aussehen. Sie erreichen beim Betrachter vor allem eins: dass die abgebildete Person nicht richtig ernst genommen wird. Oder würden Sie z. B. bei einem Empfang der Architektenkammer jemanden ansprechen, der mit einer Mickymaus-Maske herumläuft ..?
  • Hochschulen: wer hat mit wem studiert? Was ist aus den ehemaligen Kommilitonen, die man jahrelang aus den Augen verloren hatte, geworden? Warum sollte aus einer alte Studentenbekanntschaft nicht eine neue Geschäftsbeziehung werden?
  • Bisherige Firmen: hier sollten Sie Ihre bisherigen beruflichen Stationen eintragen. Unbedingt in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die letzte Station sollte also oben stehen.
  • Hobbies: “erzählen” Sie etwas von sich! So können sich Besucher ein besseres Bild von Ihnen machen, und Sie geben Anknüpfungspunkte für späteren “small talk”
  • Branche: hier sollten Sie möglichst viele bzw. Variationen (Architektur, Architekt, Architekten, Bauwesen, Bau usw.) angeben, da Sie dann bei Suchanfragen häufiger in der Trefferliste des Suchenden erscheinen

Ein Beispiel für eine gut genutzte Kontaktseite ist die des Herausgebers von Internet-fuer-Architekten.de,

Interessante Personen finden

Sofern Sie sich für die Premium-Mitgliedschaft entscheiden, stehen Ihnen umfangreiche Suchmöglichkeiten zur Verfügung. U. a. lassen sich folgende Kriterien – einzeln oder verknüpft – zur Suche nutzen: Name, Status (Angestellter, Selbständig, Unternehmer), Firma (aktuell sowie ehemalig), Position (aktuell/ehemalig), besuchte Hochschulen, Branchen, Stadt, PLZ, Organisationen etc.

Ergebnisse bequem per E-Mail oder RSS-Feed

Ein Beispiel für die vielen praktischen und durchdachten Funktionen von XING ist die Möglichkeit, sich die Suchergebnisse einer bestimmten Abfrage regelmäßig per E-Mail zusenden zu lassen, oder als RSS-Feed zu abonnieren. Bequemer können Sie kaum an Akquise- und Brancheninformationen kommen!

Effizient suchen für Standard-Mitglieder

Eine der großen Einschränkungen der kostenlosen Standard-Mitgliedschaft sind die begrenzten Suchfunktionen. Trotzdem lassen sich auch als Standard-Kunde zwei Wege nutzen, um interessante Personen bei XING zu finden:

a) Namenssuche: Ihnen bereits bekannte Personen können Sie mit Vor- und Nachnamen suchen. Sofern diese Personen Mitglied bei XING sind, können Sie deren Kontaktseite direkt aus der Suchergebnisliste heraus anklicken

b) Über die Branchenangaben, z. B. auf Ihrer eigenen Kontaktseite, können Sie Mitglieder derselben Branchen aufrufen. Dies führt Sie zwar zunächst etwas zufällig durch die Massen der Mitglieder, mit etwas Geduld und Übung aber doch sehr zielgerichtet zu den für Sie relevanten Kontakten.

So bringen Sie gezielt “interessante” Besucher auf Ihre Kontaktseite: Jedes Anklicken eines XING-Mitglieds, z. B. aus einer Suchergebnisliste heraus, wird vom System registriert und diesem Nutzer angezeigt: bei Premium-Mitgliedern in der Auflistung “Mitglieder, die kürzlich meine Kontaktseite aufgerufen haben”, bei Standard-Mitgliedern werden jeweils 3 dieser Aufrufe in der wöchentlichen Status-E-Mail angezeigt.

Da für den Besuchten nichts näher liegt, als genauer nachzusehen, wer sich denn da für ihn interessiert hat, ist die Chance, dass dieser Ihre Kontaktseite aufruft, recht hoch.

Es ist also nicht nur interessant, die Kontaktseiten von anderen Mitgliedern aufzurufen, sondern bringt in der Regel auch spürbar mehr Besucher auf Ihre eigene Kontaktseite – was auch die Chancen einer Konktaktaufnahme durch den Besuchenden steigert.

Kontakte knüpfen, Verbindungen herstellen

Einen Kontakt zu einem anderen Mitglied können Sie bequem von der jeweiligen Kontaktseite des Mitglieds herstellen. Sie geben kurz den Grund an, warum Sie an einem Kontakt interessiert sind, und der Angefragte kann dann diese Kontaktanfrage bestätigen oder ablehnen.

Ein interessantes Feature auf der Kontaktseite des anderen Mitglieds kommt nun ins Spiel: Am Kopf der Seite wird mit Fotos und Namen dargestellt, über welche “Ecken”, also andere Mitglieder, Sie mit dem jeweiligen Mitglied bereits in Kontakt stehen.
Befindet sich z. B. nur 1 Peron zwischen Ihnen und der “Zielperson”, wäre dieser gemeinsame Bekannte sicher ein guter Aufhänger für die Konkaktanfrage.

Alternativ dazu können Sie – sofern Sie eine Premium-Mitgliedschaft besitzen – interessanten Personen auch nur eine systeminterne E-Mail-Nachricht zusenden, dies ist etwas unverbindlicher und wird dadurch wohl meist als höflicher empfunden. Der formale “Kontakt” kann selbstverständlich später von beiden Seiten noch hergestellt werden.

In diesem Artikel soll nur ein kurzer Einblick in die Möglichkeiten des Online-Netzwerkes gegeben werden.

Neben den beschriebenen Formen der Kommunikation bieten sich noch viele weitere, so können die Mitglieder z. B. untereinander Internettelefonie und Instant Messaging via “Skype” nutzen.

Gruppen und Diskussionen: Machen Sie auf sich aufmerksam
Die Foren in den verschiedensten Interessens- und Themen-Gruppen bieten die Möglichkeit zum fachlichen Austausch. Da jeder Diskussions-Teilnehmer mit seinem Namen, Foto und Link zur persönlichen Kontaktseite angezeigt wird, sind die hier geführten Diskussionen wesentlich näher an der Ernsthaftigkeit “realer” Gespräche dran als solche in offenen Online-Foren wie im BauNetz oder bei Arcguide.

Die Teilnahme an den Diskussionen bietet gerade für Architekten und Ingenieure die Möglichkeit, durch interessante Diskussionsbeiträge auf die eigene Person bzw. Dienstleistung aufmerksam zu machen.

Termine und Veranstaltungen

XING verfügt über eine ausgereifte Funktion zur Vereinbarung, Veröffentlichung und Verwaltung von Terminen.

So können Sie neben privaten Terminen, die nur Sie selbst sehen und als Erinnerung dienen, auch Termine mit anderen Mitgliedern vereinbaren, diese dazu einladen, Gästelisten anlegen etc. Nehmen Sie z. B. als Architekt mit Ihrem Büro am “Tag der Architektur” Ihrer Architektenkammer teil, können Sie diesen Termin in XING anlegen, und Ihre Kontakte, aber auch andere Personen zu den von Ihnen geplanten Veranstaltungen in Ihrem Büro einladen.

Andere Beispiele für die Nutzung der Termin-Funktionalität von XING: von Ihnen gehaltene Vorträge, zu denen Sie gezielt Personen aus XING einladen können, oder einfach nur das jährliche Bürofest, das eine gute Gelegenheit bietet, bisherige virtuelle Kontakte einmal im “echten Leben” kennen zu lernen …

XING kostenlos ausprobieren

Lernen Sie XING kostenlos & unverbindlich kennen: www.XING.com

23.08.2006

Zur Startseite »

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.