Bürogebäude als Marketingtool einsetzen?

Gesponserter Beitrag von Kunststoffplattenonline.de

Manager können für die Vermarktung ihres Unternehmens auf eine Vielzahl von Marketingtätigkeiten wie beispielsweise das Platzieren von Werbung oder Fahrzeugbeschriftungen, die Anwesenheit auf Messen oder den Versand von Werbemails etc. zurückgreifen.

Die Nutzung von Gebäuden als Marketingtool hingegen geschieht momentan nur begrenzt. Obwohl jedes Gebäude einen speziellen Wiedererkennungswert besitzt und somit viel zum Image und der Ausstrahlung eines Betriebes beitragen könnte, wird sich hierbei jedoch oftmals nur auf Neonreklamen oder Banner an der Fassade beschränkt. Da im Laufe der Zeit immer mehr Möglichkeiten entstanden sind, ein Gebäude auf schöne und originelle Weise als Marketinginstrument einzusetzen, werden in diesem Artikel vier Arten vorgestellt, wie dies effizient umgesetzt werden kann.

Kunststoffplatten aus dem Webshop von kunststoffplattenonline.de

LED-Beleuchtung

Das Anbringen von LED Beleuchtung ist eine vergleichsweise einfache Art, ein Bürogebäude im Dunkeln auffallen zu lassen. Wird die Farbe der LEDs der Farbe des Hauses angepasst, entsteht ein gewisser Wiedererkennungswert. Ein gelungenes Beispiel hierfür ist die Allianz Arena in München, bei dem die Farben ganz nach Wunsch eingestellt und verändert werden können.

Trespa/HPL Verkleidung

Die Verkleidung von Gebäuden mit Trespa/HPL Platten ist gegenwärtig immer häufiger zu beobachten und stellt eine relativ einfache Methode dar, einem Bürogebäude eine ansprechende sowie auffallende Ausstrahlung zu verleihen. Ein schönes Beispiel hierfür ist das Büro der Firma Gapp GmbH: Durch die Verwendung von verschieden geformten Platten rund um die Fenster bekommt das Gebäude ein einzigartiges und wiedererkennbares Aussehen. Wollen auch Sie damit arbeiten? Der Webshop Kunststoffplattenonline.de bietet eine große Auswahl Trespa und HPL Platten an. Lassen Sie sich inspirieren und finden Sie passende Ideen für die Gestaltung Ihres Gebäudes!

Kunststoffplatten aus dem Webshop von kunststoffplattenonline.de

Video Mapping und Projektionen

Projektionen auf Gebäudefassaden mit Licht oder einem Beamer werden ebenfalls immer häufiger verwendet. Sie sind eine Möglichkeit, Gebäude auch im Dunkeln hervorstechen zu lassen. Vor allem bei Neueröffnungen von Gebäuden können bereits vermehrt Projektionen von Videos (Video Mapping) auf Gebäudefassaden beobachtet werden. Wie das folgende Beispiel der Firma Mercedes Benz zeigt, können Videoprojektionen auch ausgezeichnet im Inneren eines Geschäftes (z. B. im Einzelhandel) verwendet werden.

Auffallen bei Google

Um online mit dem eigenen Firmengebäude mehr aufzufallen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Besitzt Ihr Gebäude etwa ein großes Flachdach, kann das Logo groß auf diesem angebracht und somit auf Google Earth sichtbarer gemacht werden. BMW beispielsweise nahm was dies betrifft eine Vorreiterrolle ein. Gegenwärtig ist es auch möglich, ein Gebäude bei Google virtuell sichtbar zu machen. Dies funktioniert mit der Google 360-Grad-Fotografie (Google Photosphere), einer Weiterführung von Google Streetview.

Zur Startseite »

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.