BEST(un)BUILT – neue Online-Plattform für Genehmigungsplanungen von Einfamilienhäusern

Gastbeitrag von Lena Schacherer, Gründerin von BEST(un)BUILT und selbstständige Architektin, Wien

Das Logo von Best(un)Built

Das Logo von Best(un)Built

Welcher Architekt kennt das nicht? Man arbeitet mit Hingabe und größter Motivation an einem Projekt, sagen wir an einer Einfamilienhaus-Planung. Und dann, vielleicht kurz vor der Planabgabe bei der Behörde, also nur mehr einen Steinwurf vom Baustart entfernt, meldet sich der Auftraggeber – er möchte leider das Projekt nicht weiter verfolgen.

Die Gründe sind verschieden, das Resultat ist immer gleich: das Projekt verschwindet im digitalen Archiv. Nach einigen Jahren Berufserfahrung in Architekturbüros in Österreich und im Ausland, wollte ich diese Verschwendung von Kreativität, Potential und Arbeitsleistung nicht mehr ignorieren. (Laut Architektenkammer vermutet man in Österreich mehr als 73 Millionen Euro im Jahr an verlorener Arbeitsleistung für nicht realisierte Einfamilienhaus-Planungen.)

Gründerin Lena Schacherer, Wien

Gründerin Lena Schacherer, Wien

Ich wollte diese „verlorenen Planungen“ zugänglich machen, zur Realisierung bringen und einen wirtschaftlichen Gewinn für beide Akteure, Architekt und Bauherr, anbieten. Der Architekt erhält von BEST(un)BUILT ® einen Prozentsatz der Verkaufssumme des Genehmigungsplanes, ohne eine weitere Arbeitsstunde investieren zu müssen. Der Bauherr bekommt den Genehmigungsplan um ein vielfaches günstiger, als bei einer individuell beauftragten Architektenplanung.
Die Planungen können günstiger verkauft werden, zumal ein Mehrfachverkauf möglich ist und weil der zeitintensive Entwicklungsprozess entfällt.

BEST(un)BUILT ® will den Wert und die Vielfalt von Architektenleistung sowie die Wertschätzung für den Architekten im Bereich Einfamilienhausbau hervorkehren, aber auch die Schwellenangst des privaten Bauherrn vor Architekten überbrücken und einen einfachen Zugang zu Top – Architektur bieten.

Wie kann man sich die Projektübergabe zwischen Architekt und BEST(un)BUILT ® vorstellen?

Nachdem die ersten Aufnahmekriterien (Typologie: Einfamilienhaus | Größe: bis max. 300m² Nettofläche | ansprechende Architektur) erfüllt sind, bestimmen wir den Verkaufspreis für das Projekt (die Preise liegen jetzt zwischen 2.600 bis 7.800 Euro brutto – je nach Projektgröße). Wir schließen mit dem Architekten einen Vertrag ab, übernehmen das Projekt in dem bestehenden Planungsstand und erstellen die notwendigen Präsentationsunterlagen für die Plattform sowie die Genehmigungsplanung.

Die Urheberschaft wird in jeglicher Kommunikation nach außen immer klar hervorgehoben. Somit stellt sich ganz nebenbei noch ein netter Werbe- und Marketingeffekt für den Architekten ein.

BEST(un)BUILT ® ist seit Mitte Oktober 2013 online – wir haben es Dank des großen Interesses noch nicht geschafft eine englische Version ins Netz zu stellen – der Relaunch der Plattform kommt mit Anfang 2014. Gleichzeitig sind wir bereits mit der Markteinführung in Deutschland und in die benachbarten Länder beschäftigt.

Video: Warum Architekten von BEST(un)BUILT ® überzeugt sind

Kooperationspartner in Deutschland gesucht!

Daher zu guter Letzt, mein Aufruf an interessierte Architekten: Wir sind immer auf der Suche nach guten nicht-realisierten Projekten!

Und wir suchen aktuell noch Kooperationspartner für BEST(un)BUILT in Deutschland.
Die Kontaktdaten finden sich auf unserer Website.

Link: www.best-un-built.com

Zur Startseite »

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.