baufinder.de – 
Die Visitenkarte für 
Bauprofis im Web

Gesponserter Beitrag von baufinder.de

Viele Wege führen ins Netz – 
aber keiner mehr daran vorbei

Was wollen Unternehmen? – Sie wollen Aufträge! Damit sie diese bekommen, müssen sie zunächst gefunden werden. Bauunternehmen wie Handwerksbetriebe, Architekten wie Ingenieure – ob Fachunternehmer oder Generalplaner, ob groß oder klein – die Welt sucht – und findet heutzutage im Internet. Dass es wichtig ist, im Internet präsent zu sein, ist nicht einmal eine Frage, die sich heutzutage noch jemand stellen sollte. Es ist Fakt.

baufinder.de – Die Visitenkarte für Bauprofis im Web

Nun gibt es zwischen den vielen verschiedenen Möglichkeiten, die eine Internetpräsenz für Unternehmen bereithält, durchaus einige, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden. Viele der bereits angebotenen Bau-Portale sind oft speziell auf eine Zielgruppe wie Handwerker, Architekten oder Ingenieure zugeschnitten. Die dort bereitgestellten Präsentationsflächen sind meistens kostenpflichtig und entsprechen nicht 100%tig dem Informationsbedarf potentieller Auftraggeber, von denen man letztlich gefunden werden möchte.

Eine neue B-2-B-Plattform ist anders und vereint alle Fachrichtungen des Baugewerbes: baufinder.de. Als Präsentationsportal mit kostenlosen Firmenprofilen und als Suchmaschine, ist sie speziell für die Baubranche entwickelt worden. Ob Sie planen, ausführen oder liefern – Baufinder-Firmenprofile sind für alle Fachrichtungen am Bau geeignet.

Die registrierten Unternehmen werden nach Ausrichtung ihrer angebotenen Baudienstleistung nach einem definierten Standard, der auch in Baukalkulations- oder Ausschreibungssoftware verwendet wird, eingruppiert. Die Begriffsdefinitionen sind aus dem Standardleistungsbuch Bau (StLB-Bau) und aus der Honorarordnung für Architekten und Ingenieuren (HOAI) übernommen worden. Kategorien wie z.B. Komplettleistungen, spezielle Dienstleistungen oder Vermietungsleistungen sind der Struktur ergänzend hinzugefügt worden und können stetig ausgebaut und erweitert werden.

baufinder.de – Die Visitenkarte für Bauprofis im Web

baufinder.de im Überblick

Mit aktuell 14 Baubereichen und über 6.000 Leistungskategorien bietet baufinder.de jedem ausführenden oder planenden Unternehmen eine individuelle Möglichkeit der Eingruppierung an. Und wenn das nicht ausreicht, gibt es noch freie Textfelder zum Einstellen von eigenen Texten und Spezialitäten, die selbstverständlich bei jeder Suchabfrage abgefragt werden. Ist die Spezialisierung noch so hoch, gefunden wird man über die Volltextsuche immer.

baufinder.de ist suchmaschinenoptimiert

Das heißt konkret, dass ein registriertes Unternehmen über sein Baufinder-Firmenprofil auch über Suchmaschinen im Internet gesucht und gefunden werden kann. Genauso wie man es von Profilen Sozialer Netzwerke wie Facebook, LinkedIn oder Xing kennt – allerdings mit dem Unterschied, dass hier Unternehmen der Baubranche und nicht Person vorgestellt und gefunden werden. Baufinder-Firmenprofile werden also nicht nur über die eigene Baufinder-Suchfunktion gefunden, sondern auch über gängige Suchmaschinen im Internet.

Wer also nicht auf eine professionelle Unternehmens­darstellung im Netz verzichten möchte oder zusätzlich auf sich aufmerksam machen möchte, der kann sein Baufinder-Firmenprofil in weniger als 15 Minuten auf baufinder.de einstellen. Die Oberfläche von baufinder.de ist sehr übersichtlich gestaltet und bietet eine benutzerfreundliche Struktur. Mit Angaben zu Leistungsbereichen und Spezialisierungen, Qualifikationen und Referenzen, Firmengröße, geografischer Reichweite und dem Einstellen von Bildern bietet das Baufinder-Firmenprofil nicht nur eine umfangreiche sondern auch eine ideale Möglichkeit, potentiellen Kunden ein professionelles Bild von sich und seinem Können zu präsentieren. Wichtig! – Das Baufinder-Firmenprofil ist und bleibt für das Unternehmen dauerhaft kostenfrei!

Gut zu wissen!

Jedes Baufinder-Firmenprofil erlaubt es auf die eigene Homepage eines Unternehmens zu verlinken, sofern bereits eine Unternehmenspräsenz im Internet besteht. Google z. B berücksichtigt nicht nur den Inhalt einer Webseite sondern zählt auch, wie viele Internet-Seiten auf die eigene Homepage verweisen. Je mehr Verweise (Backlinks) auf eine Internetseite zeigen, desto wichtiger ist die Seite für Google.

baufinder.de – Die Visitenkarte für Bauprofis im Web

Kostenlos: Das Firmenprofil auf baufinder.de

Einen besonderen Mehrwert und Marketing-Nutzen bietet baufinder.de seinen Kunden auch dadurch, dass sie – vorausgesetzt, sie haben ihr Firmenprofil zu mindestens 90% ausgefüllt und ein Logo hochgeladen – in einer rollierenden Anzeige direkt auf der baufinder.de-Homepage vorgestellt werden. Das ist exponierte Werbung auf einer stark besuchten Seite im Internet und kostet keinen Cent.

Mit dem im letzten Jahr eingeführten Bonussystem haben Kundenprofil-Inhaber außerdem die Möglichkeit, Premium-Monate durch erfolgreiche Einladung anderer Firmen auf baufinder.de zu sammeln. Die Anzahl der dadurch gewonnenen Bonus-Monate ist – bis auf Widerruf – nicht begrenzt. Bei den Bonus-Monaten handelt es sich um 1 Gratis Monat der Premium-Suche auf baufinder.de.

Premium-Suche

Für alle, die baufinder.de als reines Präsentationsportal nutzen wollen, ist das Einstellen eines Firmenprofils, das Hinzufügen oder Ändern von Daten kostenlos. All diejenigen, die baufinder.de nicht als Präsentationsportal sondern als Nachschlagewerk, also als Suchmaschine nutzen wollen, zahlen ein geringes monatliches Entgelt. Mit dieser sogenannten Premium-Suche ist es Auftraggebern möglich, gezielt nach geeigneten Auftragnehmern zu suchen. Denn egal ob nach Gewerbe, nach Leistungsbereich oder Spezialgebiet gesucht wird – die Datenbank hat für jeden das richtige Ergebnis.

Wer steht hinter baufinder.de?

Hinter baufinder.de steht der Submissions-Anzeiger Verlag. Der Submissions-Anzeiger ist eine Tageszeitung und Datenbank für Bau-, Dienst- und Liefer-Ausschreibungen mit Sitz in Hamburg. baufinder.de ist das neueste Produkt des Submissions-Anzeigers. Mit ihm wurde eine Plattform geschaffen, bei der sich alle bauausführenden und bauvergebenen Unternehmen und Betriebe – professionell und kostenlos – präsentieren können. Langfristig soll mit dem Baufinder ein Netzwerk entstehen, im dem Bauprofis miteinander kommunizieren und so gewinnbringende Kontakte generieren können.

Fazit

Die Vorteile liegen also jetzt schon klar auf der Hand – baufinder.de etabliert sich als kommendes Baunetzwerk der Baubranche. Der Bekanntheitsgrad steigt täglich und davon profitieren alle.

baufinder.de – Die Visitenkarte für Bauprofis im Web

baufinder.de aus Sicht eines Architekten

Unternehmen können diese Plattform nicht nur zur Werbung und Imagepflege nutzen sondern können darüber hinaus auch aktive Kundenakquisition betreiben. Denn nicht nur zu wissen, wo sich die eigene Zielgruppe aufhält sondern auch dort präsent zu sein, ist der erste Schritt seine Auftragschancen zu erhöhen, sein Netzwerk von Baupartnern überregional auszubauen und im Internet ein Stück weit bekannter zu sein.

Um es mit den Worten von Architekt Roland Paloh aus Hamburg zu sagen:

„Geeignete und motivierte Leistungsnehmer für unsere Bauvorhaben zu akquirieren ist immer wieder ein hoher Aufwand. Gängige und auch eigene Verzeichnisse bieten wenig Alternativen und das Internet kostet uns viel Zeit. baufinder.de ist in Zeiten hoher Auslastungen ein zeitsparendes Werkzeug, das von unseren Mitarbeitern leicht verständlich und gut genutzt werden kann. Das hat mich sofort überzeugt.“

Link: baufinder.de

Zur Startseite »

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.