„Atlas der Innenarchitektur“ online: BDIA präsentiert Projekte seiner Mitglieder auf neuer Website

BDIA "Atlas" ist als neues Nachschlagewerk Innenarchitektur online (Screenshot Startseite)

BDIA „Atlas“ ist als neues Nachschlagewerk Innenarchitektur online (Screenshot Startseite)

Das neue Online-Portal des BDIA startet pünktlich zum World Interiors Day mit über 250 realisierten Projekten unterschiedlicher Nutzung. Zum ersten Mal wird damit die von BDIA-Mitgliedern gestaltete Innenarchitektur auf einer Landkarte sichtbar und öffentlich.

Dieses „Nachschlagewerk Innenarchitektur“ zeigt eine Vielzahl an Beispielen, geordnet nach Ort oder Projektart und bietet damit allen Interessierten die einfache Möglichkeit zur umfassenden Recherche. Die Projekte werden jeweils kurz vorgestellt und sind mit den Kontakten zum dazugehörigen Innenarchitekturbüro versehen.

So können Bauherren, Unternehmen und Kollegen das umfassende Leistungsspektrum von Innenarchitektinnen und Innenarchitekten erleben. Sie sind spezialisierte Gestalter und Planer für Innenräume und die umgebenden baulichen Strukturen. Ihre Hauptaufgabenfelder sind Maßnahmen im Bestand, Um- und Ausbau, Modernisierung, Erweiterung oder Umnutzung, Sanierung oder Instandhaltung von Gebäuden. Sie sind die Spezialisten für Raumstrukturen und Funktionsoptimierung, für Materialien, Akustik, Licht und Farbe.

Der Atlas soll kontinuierlich weiterwachsen und in diesem Jahr noch um „Lieblingsorte“ und Veranstaltungshinweise ergänzt. Innenarchitektur-Interessierte können auf atlas.bdia.de in der eigenen Nachbarschaft oder Urlaubsregion nach Innenarchitektur suchen und schon im Netz auf Entdeckungsreise gehen.

Konzipiert, gestaltet und umgesetzt wurde die Website von ericsturm.de, Berlin.

Link: atlas.bdia.de

Zur Startseite »

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.